50er Jahre Styling – Frisur und Look der Teddy Girls

6. November 2017

In diesem 50er Jahre Styling Tutorial zeige ich dir, wie du dich wie ein burschikoses Teddy Girl von der Insel stylen kannst. 

-Anzeige-

Find the English post here: 1950s styling – How to dress and style like a Teddy Girl.

Die Art und Weise, wie sich die Mädchen in den 50er Jahren präsentierten, war für junge Frauen der Gesellschaft absolut unangebracht. Teddy Girls zeigten sich als starke, stilsichere und androgyne Mädchen, die Hosen und Anzüge trugen und das Leben nach ihren eigenen Regeln formten.

“They were tough, these kids, they’d been born in the war years and food rationing only ended in about 1954 – a year before I took these pictures. They were proud. They knew their worth. They just wore what they wore.”

Ken Russell, der die Teddy Girls durch seine umwerfende Fotoserie bekannt machte. 

In meinem ersen Beitrag über die Teddy Boys und Girls aus dem letzten Monat schreibe ich über die Hintergründe der Subkultur. Die Teddy Girls galten als die erste weibliche dieser Art in Großbritannien. Dabei gehe ich auch näher auf den männlichen Gegenpart – die Teds – ein, und ihre einzigartige Weise, sich zu kleiden.

Um die Teddy Girl Serie fortzusetzen, geht es nun genauer um das Styling der jungen Damen und dessen Besonderheiten. Dabei zeige ich dir, wie ich den Teddy Girl Hairstyle für mein Shooting mit Robert Strehler gezaubert habe.

50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)

Starke Mädchen in androgynen Looks

Junge Frauen und Männer entdeckten edwardianische Mode als ihr Fashion Statement und interpretierten sie dabei neu – die gleiche Kleidung, die ihre Großeltern ein halbes Jahrhundert und zwei Weltkriege zuvor ebenfalls trugen. Für mich persönlich noch herausragender als die Looks der Teddy Boys war die Version der weiblichen Girl Gangs, die den maskulinen Stil für sich übernahmen.

In der Zeit der 40er und frühen 50er Jahre wurden Hosen meist nur von Frauen getragen, die im Krieg dienten oder anderweitig Arbeitskleidung benötigten. Der 50er Jahre Stil ist bekannt dafür, dass Damen ihre Silhouetten betonten, ausschweifende Röcke trugen und mit Hilfe von eng anliegenden Bleistiftkleidern bevorzugt ihre weibliche Figur zur Geltung brachten.

Währenddessen führten die Teddy Girls das Tragen von Männerkleidung für Frauen fort.

Fotograf Ken Russel bezeichnete ihre Mode als “ (…) all dressed up, were quite edgy, and they were more relevant and rebellious — but still were good as gold.“ Laut Russel liebten sie es einfach, sich herauszuputzen.

Die Besonderheiten des Teddy Girl Style

„She wore tight-fitting trousers and brightly coloured socks. And she carried a small dagger.“

„Als Abart der Teddy Boys entwickelten sich die Teddy Girls“, schrieb der Spiegel in einem sehr kritischen Beitrag über die Londoner Subkultur im Jahr 1955. Die Teddy Girls kleideten sich zwar männlich, fügten jedoch gleichzeitig ihre eigenen, individuellen und teils recht femininen Accessoires zum Stil der Teds hinzu.

Die Grundlage eines typischen Teddy Girl Outfits war eine lange, gerade geschnittene Uniformjacke, oftmals akzentuiert mit einem Kragen aus Samt. Von diesem Element hat sich auch Anne von Gracy Q für ihren Mantel “ TheTeddy Coat“ inspirieren lassen, dieser ist ebenfalls von einem schwarzem Samtkragen geschmückt und mit einer schmalen, taillierten Form versehen.

In den Bildern trage ich ein weiteres, typisches Teddy Girl Element: Die weiße Bluse – hier versehen mit Satinknöpfen und einem schwarzen Satinband, das ich als Schleife gebunden habe – genauso, wie es auch auf den Originalaufnamen der Judies zu sehen ist.

50er Jahre Styling 1950s Styling Teddy Girls _ Teddy Boys (23)
Ein typisches Teddy Girl 50er Jahre Styling: Eine weiße Bluse dekoriert von einer Schleife am Kragen. All diese Stücke wurden vom Leipziger Laben Gracy Q gefertigt, welches eine Teddy Girl inspirierte Kollektion herausgebracht hat.

Die Bilder machte der Leipziger Portraitfotograf  Robert Strehler.

50er Jahre Styling 1950s Styling Teddy Girls _ Teddy Boys (23)

Das dazugehörige Unterteil konnte stark variieren – die Mädchen trugen entweder einen geradlinigen Rock, einen Hobble Skirt (ein klassischer bodenlanger Rock der Edwardian Era), oder weite Hosen.

Manche Styles wurden dabei etwas femininer kombiniert, etwa mit kürzeren, taillierten Jacken – wie beispielsweise der wunderschönen Notting Hill Jacke auf meinen Bildern – auslandenden Tellerröcken oder eng anliegenden Hosen, wie etwa hochgekrempelten Jeans.

Dazu trugen die jungen Frauen ihre individuellen Accessoires: Schwarze oder weiße Handschuhe, Armreifen, luxuriöse Ohrringe, Cameo Broschen, ausgefallene Strümpfe, Strohhüte oder große, elegante Clutches sind nur einzige Beispiele, die von den Judies getragen wurden.

“She was auburn-haired and fifteen. She wore tight-fitting trousers, a sweater, and brightly coloured socks. And she carried a small dagger.“ The Daily Express, 1954.

Bei den Schuhen waren besonders flache Oxford Schnürer, römische Sandalen, Espadrilles, Pumps mit niedrigem Absatz oder Ballerinas beliebt.

Weiterhin wurden die Teddy Girls selten ohne Damenschirm gesehen – dabei ging das Gerücht um, dass dieser nie geöffnet wurde – selbst wenn es regnete.

50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)
Typische Teddy Girl Acccessoires: Handschuhe, ein Regenschirm und Ohrringe. Zu taillierter Jacke und weißer Bluse trage ich einen schwarzen Rock aus Samt, den Notting Hill Skirt – benannt nach dem Ort, an dem sich die Teddy Girls von Ken Russel in seiner berühmten Fotoserie ablichten ließen.

Die Schuhe habe ich übrigens hier* gefunden.

50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)

Die Jugendgruppe der Mädchen konnte jedoch oftmals nicht so einfach ausgemacht werden wie die des berühmten männlichen Gegenparts. Manche von ihnen trugen Hosen, andere Röcke, wieder andere bevorzugten „einfache“ Kleidung, die mit Teddy Girl Accessoires kombiniert wurden.

Daran ist zu sehen, wie variabel und vielfältig die Mode der Teddy Girls war, und wie einfach für uns, diese nachzustylen!

Für den perfekten 50er Jahre Style – Schritt für Schritt zur Teddy Girl Frisur

Die typische Teddy Girl Frisur war kurz und lockig. Manche Mädchen trugen von Natur aus kurzes Haar, andere steckten es zurück oder trugen es – wie ich auf den Bildern – wie einen wilden 50er Jahre Pudel. Sie mischten die Looks der Punks mit denen ihrer amerikanischen Rock’n’Roll Idole, die die Teds in ihrem Stil seit ihrer Popularität in Großbritannien sehr beeinflussten.

In diesem Foto Tutorial zeige ich dir Schritt für Schritt, wie ich die Frisur für mein Shooting kreiert habe.

Mein Haar ist recht lang und dick, so ist es im Vergleich für dich vielleicht sogar einfacher, diese nachzustylen, falls du etwas dünneres oder kürzeres Haar haben solltest. Aber generell ist das Konzept recht simpel – die Locken werden oben auf dem Kopf fixiert, die Seiten liegen eng an.

50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)

1 Der erste Schritt ist natürlich die Vorbereitung. Ich locke meine Haare meist über Nacht – ich benutze nicht gern Hitze, und außerdem geht es am Morgen schneller, wenn das Haar bereits in Form ist. Ich nutze dafür Schlafwickler, du kannst genauso gut Pin Curls machen, oder Lockenwickler nutzen.

Vor dem Eindrehen empfehle ich, Haarschaum einzukneten, da die Locken dadurch besser halten. Und natürlich brauchst du sehr viele Haarklammern.

50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)
2  Als nächstes wird die Basis des Looks vorbereitet. Dafür legen wir einen Kranz aus Haarklammern rund um den oberen Teil des Kopfes, wobei das Haar eng an den Kopf gepinnt wird. Dafür beginne ich damit, eine Partie zur Seite zu kämmen und sie auf Höhe der Stirn festzustecken.

Die Enden bleiben dabei erstmal locker. Das machst du einmal rund um deinen Kopf, die Stirn lässt du frei.

50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)Das Halstuch mit den schwarzen Katzen ist übrigens ein süßes Gracy Q Accessoire, dass du bald bei mir gewinnen kannst! Auf meiner Facebook Seite halte ich dich dazu auf dem Laufenden. 

50er Jahre Styling 1950s Styling

50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)3 So sehen meine Haare nach diesem Schritt aus, alle nach oben gesteckt. Nun beginne ich, die Locken auf dem Oberkopf festzupinnen. Dabei starte ich am Hinterkopf, drehe sie mit meinem Zeige- und Ringfinger ein, und stecke sie fest.

50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)4 Die Locken steckst du dabei nicht unterhalb deines vorher angelegten Klammer-Kranzes fest – dieser ist sowohl eine Art Abgrenzung als auch Stütze für das Haar.

Zu Anfang wird es sich etwas unordentlich anfühlen, doch verzweifle nicht zu schnell! Am Ende kannst du jede einzelne Locke noch korrigieren und anpassen, falls sie aus dem Gesamtbild heraussticht.
50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)
5 Nachdem der hintere Teil festgesteckt ist, nehme ich mir immer die Mitte vor. Die Seite bearbeite ich zum Schluss, um einen schönen Übergang zu kreieren.

Wenn du an der Stirn einige wenige Locken hängen lässt, wirkt der Look etwas rebellischer.

50er Jahre Styling 1950s Styling
6 Zum Schluss, nachdem ich alle Locken auf dem Kopf befestigt habe, schaue ich mir die Frisur noch einmal an: Gibt es Haarklammern vom Anfang, die ich nun nicht mehr brauche und die sofort ins Auge springen – wie etwa diese hier am Hinterkopf – dann nehme ich sie wieder raus.

Wenn einzelne Locken zu sehr abstehen, kannst du sie außerdem noch etwas besser befestigen, um das Gesamtbild harmonischer wirken zu lassen. Dabei immer bedenken, dass Locken jedes Mal anders aussehen werden, genauso wie deine Frisur.

Generell bin ich keine Perfektionistin, was Frisuren angeht. Ich liebe es, wenn das Haar natürlich wirkt, und nicht zu aalglatt oder akribisch gestylt ist. So stören mich auch sichtbare Haarklammern nicht allzu sehr, ebenso wenig abstehende Strähnen – meiner Meinung nach ist dies das tägliche Leben, und wir sollten uns doch mit der Frisur wohlfühlen und bequem bewegen können!

50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)Die finale Frisur kann nun mit Haarspray fixiert werden. Wie du siehst, ist meine Locke an der Stirn etwas kleiner als die auf den Shooting – Bildern. Hier habe ich nur eine Strähne hängen lassen, auf den Bildern etwas mehr. Probiere einfach aus, wie es dir am besten gefällt!

Ich hoffe das Tutorial könnte dir beim Kreieren deines eigenen Stylings im Sinne der Teddy Girls helfen. Ich freue mich sehr über Feedback, Anregungen oder Bilder, wie der Look bei dir aussieht! 

50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)

Und so kommt schließlich alles zusammen: Die Kleidung, die Accessoires und die Frisur.

Ich liebe den Look der Teddy Girls und werde diesen sicherlich auch weiterhin tragen. Er lässt eine Frau stark und selbstbewusst wirken, und so fühle ich mich darin auch. Eben genau, wie es sein sollte!

Lieben Dank an Gracy Q  und Robert Strehler für die Unterstützung, sowie das Kunstkraftwerk Leipzig für diese wunderbare Location!

50er Jahre Styling 1950s Style Teddy Girls _ Teddy Boys (11)

Mehr Posts zum Thema 50er Jahre Styling und  Vintage Mode:

Teddy Girls und Teddy Boys – Die fast vergessene Subkultur der 50er Jahre
70er Jahre Look –  Von Freiheit, einsamer Natur und Spaziergängen mit der Kamera
Interview mit Angelique von Topvintage Boutique – über Entrepreneurship und starke Frauen
40er Jahre Mode und wie du sie heute tragen kannst

*Infos zu den im Beitrag verwendeten Affiliate Links findest du unter meinen Vintage Shopping Tipps.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentieren