70er Jahre Look – Von Freiheit, einsamer Natur und Spaziergängen mit Kamera

18. Juli 2017

Dieser Beitrag soll dich dazu inspirieren, deinen Sommer noch ein Quäntchen mehr zu genießen. Dich ein, zwei Male mehr aus dem Sofa aufzurappeln, in dein schönstes Sommerkleid (oder Hosen) zu schlüpfen, auf das Rad zu springen und der Nase nach in die Natur zu fahren.

Spüre die leichte Brise des Sommerwinds deine Nase kitzeln und höre, wie die fröhlichen Vöglein in den Bäumen ihre Lieder trällern und die Grillen in den hohen Gräsern ihre Konzerte zirpen. Eben einfach, weil Sommer ist.

-Anzeige-

Summertime, time, time
Child, the living’s easy
Fish are jumping out
And the cotton,
Cotton’s high

Janis Joplin, Summertime

70er Jahre Look Maxikleid70er Jahre Look MaxikleidYou can find the English version of this post here: 1970s summer – Feel the free spirits of nature.

Die schönsten Orte der Erholung sind oft näher, als du denkst

Viele Urlauber reisen im Sommer weit, weit in die Ferne, um ihre freien Tage an der Küste oder in den Bergen zu verbringen. All die paradiesischen Urlaubsbilder zu sehen kann für andere wiederum häufig eher deprimierend wirken, da eben nicht jeder die Möglichkeit oder das Budget hat, die Sommertage im Ausland zu genießen. Aber um ganz ehrlich zu sein – das muss man auch gar nicht.

Das wunderschöne Fleckchen Erde, an dem wir die Bademode und meinen liebsten 70er Jahre Look abgelichtet haben, liegt nur 15 Minuten Autofahrt entfernt vom Leipziger Stadtzentrum. Und doch war ich noch nie da. Natürlich kenne ich den Markkleeberger See von zahlreichen Ausflügen und Badetagen, aber eben den gut besuchten Teil – mit all den Cafés, Restaurants und hunderten von Besuchern, die sich Seite an Seite auf dem kleinen Strandstück tummeln.

An diesem Tag folgte ich also der bezaubernden Leipziger Fotografin Anne Krämer. Sie erinnerte sich, dass sie kürzlich etwas abgelegen eine Rinderherde entdeckt hatte, und das nur wenige Gehminuten entfernt vom Hotspot. Also spazierten wir darauf zu und landeten an diesem stillen, verträumten Fleckchen Erde.

Keine Stimmen, kein Straßenlärm, nur ein paar Kühe, die quietschvergnügt ihr frisches Gras kauten und ab und zu ein Radfahrer, der unsere Wege kreuzte – das waren unsere einzigen Verbindungen zur Zivilisation.

70er Jahre Look Maxikleid

Ein großes Dankeschön geht hierbei an die wirklich großartige Leipziger Fotografin Anne Krämer. Diese ist eine meiner liebsten Strecken überhaupt geworden.

Wenn du jemanden für ein Outdoor-Shooting oder einzigartige Hochzeitsbilder suchst, kann ich sie dir nur wärmstens ans Herz legen. Du findest sie auch auf Facebook und Instagram.

70er Jahre Look Maxikleid

Anne und ich atmeten eins, zwei Mal tief durch und lebten für zwei Stunden in dieser herrlich heilen Welt. Es war ein wunderschöner, warmer Sommerabend und wir sammelten so viele Glückshormone und Energie, während wir entspannt durch die Natur schlenderten, den Tieren beim Futtern zusahen und zufrieden auf den stillen See blickten.

Solche Momente zeigen doch, dass wir nicht immer weit reisen müssen, um Orte von Glück und Frieden zu finden. Viele Länder haben selbst wunderschöne Strände, ob nun Nord- oder Ostsee, und auch Großstädte wie Leipzig oder Berlin sind tolle Beispiele für Natur ganz in unserer Nähe.

Manchmal glauben wir, nach Jahren in einer Stadt sämtliche ihrer Ecken zu kennen. Aber oft ist dem gar nicht so, wie diese kleinen Schritte fernab von der Seepromenade zeigen. Und gleichzeitig ist es doch ein wunderbarer Grund, unsere Heimat noch etwas mehr zu erkunden.

70er Jahre Look am See

Kleider im 70er Jahre Look: Von Freiheit fernab der Trends

Ausdruck der Unabhängigkeit mit Hilfe der Mode

Es gibt ein Jahrzehnt, das mich immer ganz besonders an leichtlebige und unbeschwerte Sommertage denken lässt – die 70er Jahre.

Nachdem ich meine Abschlussarbeit an der Uni eingereicht hatte, überkam mich der Wunsch, mich auch einmal von meinen strengen Frisuren, meinen täglich roten Lippen und hohen Absätzen zu verabschieden und mir einen entspannteren, natürlicheren Look zu suchen. Ich musste einfach meine neue Freiheit leben.

Auf Etsy* habe ich originale Kleider im 70er Jahre Look gesucht und dabei unter anderem dieses traumhafte Stück gefunden. Es kommt wirklich selten vor, dass ein vintage Kleid aus dem Netz auch nach der Anprobe absolut perfekt sitzt, aber hier war es der Fall. Natürlich werde ich immer weiter meinen vintage Stil leben – besonders die 40er Jahre Mode liebe ich ja sehr – doch es war genau das Kleid, das ich mir in dem Moment vorgestellt hatte.

Jede Frau braucht dieses eine Kleid, in dem sie sich immer selbstbewusst und wohl fühlen kann, egal wie schlecht der Tag oder ihre Stimmung ist. Und ich denke, das ist für mich dieses eine Kleid geworden.

70er Jahre Look Maxikleid

Ach, diese bequemen 70er Jahre Hippie Looks…

Dieser Marie Claire Artikel liefert einen netten Überblick über einige der berühmtesten und spannendsten Modetrends der 70er Jahre. Sie zeigen, dass diese Mode das fortsetzt, was bereits in den 60ern begann. Besonders bekannt sind heute natürlich die individuellen Looks, Schlaghosen, Plateauschuhe, Fransen – und all diese getragen von vor Selbstbewusstsein strotzenden Frauen, wie etwa Joni Mitchell, Bianca Jagger oder Janis Joplin.

Es war ein Jahrzehnt geprägt von Freiheit, Offenheit, Glamour und ganz viel Punk.

So viele Stile und Möglichkeiten, sich zu kleiden, so unterschiedlich waren auch die Künstler dieser Zeit. Die Modeindustrie wurde überflutet von Kleidung. Aus diesem Grund proklamierte die Vogue in den frühen 70ern:

„There are no rules in the fashion game now.“

Auch die Hippie Kultur der 60er Jahre setzte sich in den frühen 70ern fort. Frauen zeigten ihre Liebe für ethnisch inspirierte Mode, wie etwa mexikanische Blusen, mit ungarischen Mustern verzierte Oberteile oder Ponchos. Knöchellange Maxikleider sowie helle, florale Muster waren ebenso typisch für die Mode dieser Strömung wie Accessoires aus natürlichen Materialien, beispielsweise Holz, Muscheln oder Steinen.

Wenn ich mir all diese Elemente der frühen 70er Jahre Looks anschaue, fällt mir eines auf: Auf irgendeine Weise waren sie immer aktuell, und das bis heute. Solche Sommerkleider sind unglaublich komfortabel zu tragen, Sommer wie Winter. Strohhüte sind nicht nur bezaubernd anzusehen, sondern auch die besten Begleiter an heißen Sonnentagen. Die Haare müssen nicht perfekt gekämmt sein, auch kein Lidstrich muss akkurat gezogen werden, und Strümpfe mit fein gezogener Naht sind auch nicht vonnöten.

Das Makeup und die Frisuren der 70er sind in ihrer Einfachheit und Natürlichkeit so simpel und schnell umzusetzen, dass dieser Stil nicht nur immer passend und verlässlich ist, sondern eine Frau sich auch garantiert jederzeit – ob Tag oder Nacht – darin wunderschön und selbstbewusst fühlen kann.

70er Jahre Look Maxikleid

Wenn auch du nach der Suche nach deinem perfekten 70er Jahre Look oder Sommerkleid bist, kann ich dir die vintage Stücke auf Etsy* ans Herz legen. 

70er Jahre Look Maxikleid

For Luna – Jeder erholsame Sommertag braucht auch die richtige Bademode

Und doch gibt es immer noch ein Kleidungsstück, das mich von meinem neuen 70er Jahre Look wieder wegbewegt, in die Jahrzehnte, an die ich modetechnisch bereits gewohnt bin. Es geht um den Bikini. Ein warmer, genüsslicher Sommerabend ist nur vollkommen mit einem Bad im stillen, kühlen Nass.

Also legte ich meinen Strohhut ab und schlüpfte in den wunderschönen, smaragdgrünen 50er Jahre Bikini, den ich freundlicherweise von For Luna zugesandt bekam. Normalerweise hätte ich diesen für die Bilder mit einem aufwändigeren Makeup, einer typischen 50er Jahre Frisur oder einem meiner geliebten Turbane kombiniert, aber letztendlich bin ich sehr glücklich mit diesen natürlichen, schlichten Bildern.

Es braucht eben nicht immer perfekte Frisur und Makeup für ein stimmiges Gesamtbild, nicht wahr?

70er Jahre Look Bikini

70er Jahre Look Bikini

Schon länger habe ich von einem solchen Bikini geträumt, da dieser 50er Jahre Schnitt mit seiner hohen Taille eine wunderbare Silhouette schafft, die Sanduhr-Form etwas betont und den Bauch durch das Material leicht abflacht.

Eine Frau fühlt sich darin eben einfach wohl, und das sogar in großen Größen (dieses Modell gibt es bis UK 18). Und doch passt auch dieses Stück zu meinem Motto in diesem Post – denn er ist sehr angenehm und bequem zu tragen. Und dank der guten Passform bin ich auch recht überzeugt, dass jemand mit sportlichen Ambitionen sich darin ordentlich verausgaben kann, ohne dass etwas verrutscht.

Ich kann diesen Bikini (oder dasselbe Modell als Badeanzug, wenn eine von euch einen solchen bevorzugt) nur wärmstens und ehrlich weiterempfehlen. Als einen tollen Begleiter durch warme Sommertage- und Nächte. For Luna findet ihr auf dieser Seite.

So wurde es im Laufe des Sonnenuntergangs etwas dunkler und die tiefgrüne Farbe des Bikinis verschmolz mit der Natur im Hintergrund unserer Bilder. Einfach ein vollkommener Tag.

Ich danke dir, liebe Anne, dass du mit mir diese wunderschönen Stunden verbraucht hast, weit weg vom Lärm der geschäftigen Stadt.

70er Jahre Look Bikini

Letztendlich wünsche ich auch dir einen friedlichen, sonnigen, warmen und abenteuerlustigen Sommer. Ob du ihn nun am Meer verbringst, in den Bergen, am See, in den Cafés deiner Großstadt, oder Seite an Seite mit den süßesten Kühen des Dorfes. Nimm doch auch einfach mal deine Kamera mit auf deinen nächsten Streifzügen, und halte die schönsten Momente dabei fest. Lass dich auch gern von unseren Bildern inspirieren!

Und nun bin ich natürlich neugierig: Was ist dein absolut bequemstes, liebstes Kleidungsstück im Sommer, und welche Geschichten hast du darin erlebt?

One of these mornings
You’re gonna rise, rise up singing
You’re gonna spread your wings, child
And take, take to the sky

Janis Joplin, Summertime

70er Jahre Look am See

Hier noch einmal alle Kontaktdaten zur Fotografin dieses Beitrags: Anne Krämer – Facebook und Instagram.

Weitere Beiträge zum Thema retro und vintage Mode:

Interview mit Angelique von Topvintage Boutique: Über Entrepreneurship und starke Frauen
Auf dem Weg zu sich selbst – Warum mein eigener Stil mein ganzes Leben veränderte
40er Jahre Mode und wie du sie heute tragen kannst

*Informationen zu den im Beitrag verwendeten Affiliate Links findest du unter meinen Vintage Shopping Tipps.

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten Tinchen 18. Juli 2017 at 18:44

    Hallo Victoria,
    dieser Beitrag passt wie die Faust aufs Auge auf das Gefühl, das ich mit Sommer verbinde. Ich habe das Glück, auf dem Dorf aufzuwachsen und Wald und Felder wortwörtlich vor meiner Nase zu finden (Der einzige Nachteil ist, dass ich selten Besuch habe, da sich meine Freundinnen aus der Stadt davor drücken zu mir rauszufahren, aber glücklicherweise bin ich sowieso eher der introvertierte Typ) Ich finde eben dieses Gefühl, das man verspürt, wenn man einsam über die Wiesen wandert, hast du und die Fotografin wunderbar eingefangen, ganz große Klasse. Und die Kühe liebe ich sowieso.
    Die 70er Jahre haben wirklich etwas besonderes, wobei ich zugeben muss, dass mich deren Mode am wenigsten von all den anderen Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts reizt. Nichtsdestotrotz trägst du ein zauberhaftes Outfit. Ich liebe besonders den Strohhut. Der Bikini ist auch wundervoll, besonders die Farbe!
    Tatsächlich bin ich deiner Aufforderung, mal mit der Kamera raus zu gehen und Fotos zu machen dieses Jahr schon nachgegangen! Auf meine Nachfrage hin, hat mein Papa seine ganze Kamerasammlung ausgegraben, worunter sich auch ein Schatz aus dem Jahr 1953 von meinem Großvater befand. Auch wenn ich noch nicht weiß, ob sie auch wirklich funktioniert, macht es auf jeden Fall furchtbar Spaß im alten Stil zu fotografieren!
    Was für ein schöner Beitrag, der den Sommer einfach perfekt beschreibt!
    Ich freue mich schon, auf den nächsten 🙂

    • Antworten Vintagemaedchen 19. Juli 2017 at 18:21

      Hallo Tinchen!

      Das ist ja wunderbar, dass ich auch dein Empfinden dabei so genau getroffen habe. Auf dem Dorf zu leben ist dabei natürlich perfekt!

      Vielleicht habe ich dich ja mit der Mode etwas inspirieren können, doch einmal etwas Neues auszuprobieren? Es gibt eben nicht DEN einen 70er Jahre Look, und der, den ich in diesem Beitrag zeige, gefiel mir eben ganz besonders.

      Alte Kameras sind wirklich wundervoll. Mittlerweile gibt es ja auch wieder diese alten Filme zu kaufen! Das ist schon ein ganz anderes Gefühl, damit zu fotografieren und eben nicht sofort zu wissen, wie das Bild geworden ist. Dieses Warten auf das Ergebnis vermisse ich heute etwas. Und wer weiß, was die Kamera deines Großvaters schon alles erlebt hat?

      Ganz liebe Grüße und einen schönen Sommer dir,
      Victoria

  • Antworten Luisa 2. August 2017 at 15:43

    Liebe Victoria,
    Du hast mich inspiriert. Heute Abend geht es zum Essen mit Freunden und ich habe mich schon den ganzen Tag gefragt, was ich anziehen werde. Nun habe ich deinen Blogpost (reichlich spät, ich weiß, aber immerhin:)) gelesen und kurzerhand beschlossen, einfach mein Lieblingskleid anzuziehen. Vielen Dank für Deine Hilfe:DD
    Habe ich schonmal geschrieben, dass ich es liebe, wie du deine Blogposts verfasst? Du hast es sogar geschafft, mir die 70er Jahre schmackhafter zu machen, und von denen bin ich noch nie sonderlich begeistert gewesen. Ich liebe sie zwar immer noch nicht, aber du hast erreicht, dass ich sie nun von einer anderen, sympathischeren Seite betrachte, vielen Dank!:) und vielen Dank natürlich auch für diese schöne Sommerstimmung. Ich war selber schonmal am Markleeberger See und liebe diese Gegend enorm, gerade weil ich sie immer mit Sommer, Paddeln und Inlinerfahren verbinde – drei Dinge, die ich sehr liebe. Du hast dafür gesorgt, dass ich mich an all diese wunderschönen Sommerwunder wieder erinnere. Wen interessiert schon die enorme Hitze – die Tage sind lang und die Sonne scheint, also auf ins Grüne!:)
    Noch einmal vielen lieben Dank. Ich freu mich schon auf den Zauber in deinem nächsten Blogpost:)

    • Antworten Vintagemaedchen 4. August 2017 at 16:18

      Hallo liebe Luisa,

      ganz vielen Dank für deine liebe Nachricht. Ich freue mich total, dass ich dich mit dem Beitrag inspirieren konnte! Genau das war meine Intention. :)) Ich hoffe, du hattest einen schönen Abend mit deinen Freunden?

      Ach das ist wirklich schön zu hören, dass du meinen Beitrag so mochtest. Das habe ich auch wirklich alles aus der Seele geschrieben, einfach in schwelgender Erinnerung an den tollen Abend. <3

      Genieße den Sommer und auf bald!
      Liebe Grüße,
      Victoria

  • Antworten Rosalies Dornen 15. August 2017 at 16:37

    Liebe Victoria,
    die Bilder sind wirklich ein Traum! Und dein Artikel hebt sich so wunderbar erfrischend von anderen Bloggern ab! Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Sommer und einige befreiende und zauberhafte Stunden in der Natur.
    Viele Grüße,
    Franziska

    • Antworten Vintagemaedchen 15. August 2017 at 18:47

      Hallo liebe Franziska,

      das ist wirklich wunderschön zu hören! Die Bilder spiegeln einfach perfekt die bezaubernde Atmosphäre des Sommerabends zu unserem Shooting wieder, da bin ich der Fotografin auch wirklich sehr dankbar für ihre tolle Arbeit.

      Ganz lieben Dank, ich wünsche dir ebenso weiterhin einen traumhaften Sommer,
      Victoria

    Kommentieren