Action Painting à la Pollock

19. August 2014

Nach dem Umzug in unsere neue Wohnung hatte ich auf einmal riesige blanke Wände vor mir, die ich irgendwie zu gestalten suchte. Ich wollte nicht meine komplette Wohnzimmerwand malern, diese trotzdem großflächig bearbeiten. Da ich schon lange ein Fan von Jackson Pollocks Kunst war, und eines davon in meiner alten Wohnung als Poster über meinem Bett hängen hatte, kamen wir auf eine geniale Idee: Warum ein solches Action Painting à la Pollock nicht einfach selbst versuchen?

Jackson Pollock war ein US-Amerikanischer Maler. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere in den 40er Jahren schuf er einige der bedeutendsten Kunstwerke der Moderne. Bei seiner Arbeit ging es um künstlerische Freiheit und Abwendung von der Wirklichkeit und figurativen Elementen – ein anderes Erlebnis von Kunst.

Wer wie ich ein Fan abstrakter Kunst ist, einfach nach einer kreativen, günstigen und schnellen Lösung für ein Wandproblem sucht oder sich so richtig austoben mag, dem sei diese Dekoration sehr empfohlen.

Action Painting – Pollock Bilder selber malen

Der Einkauf der Materialien geht ganz fix. Ich habe eine einfache weiße, recht glatte Tapetenrolle besorgt. Die Farben und auch Pinsel lassen sich ganz bequem bei amazon bestellen. Ihr könnt auch einfach auf das Bild klicken.

Pollock Malbedarf

Harmonisch wirkt es, wenn man dabei Farbtöne aus der Zimmereinrichtung aufgreift. Das Schwarz habe ich als Kontrast für die hellen Farben dazu gewählt. Für Rot und Schwarz lässt sich ganz einfache Alpina color Farbe benutzen. Für Gold und Silber fand ich Acrylfarben sehr passend, da diese nach dem Trocknen metallisch schimmern und durch ihre leichte Erhebung plastisch wirken.

Am besten, ihr sucht euch dann einen weiträumigen Platz, den ihr mit Schutzfolie auslegt. Darauf ein Stück Tapete ausrollen. Und dann kann der DIY Spaß auch schon losgehen. Malt, wie ihr Lust habt!

Ich habe die Alpina-Farben in eine Schale gegossen, den Pinsel hinein geditscht und dann über die Tapete gespritzt. Das Acryl habe ich direkt aus der Tube verteilt, aber das kann jeder machen, wie es am besten gefällt. Über Nacht trocknen lassen, mit Reißzwecken oder Posterkleber an der Wand befestigen, und schon ist es fertig!

Pollock

Der eigene Pollock fürs Wohnzimmer! Mir hat es so viel Spaß gemacht, dass ich das Gleiche noch für zwei weitere Räume gemacht habe. Die Kosten für die Materialien sind so gering, dass man sich auch jederzeit etwas Neues einfallen lassen kann.

P.S. Diese Technik  lässt sich auch prima bei langweilig aussehenden Möbelstücken anwenden!

Weitere Ideen und Tipps für Selbstgemachtes findest du hier:

Eine neue Retro Küche an einem Tag
Frau Herzblut – Feine Köstlichkeiten und liebevolle Stylingideen
Zauberhafte Retro Bilderrahmen – Bastelanleitung

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentieren