Erstmalig verfilmt: Agatha Christies Lieblingsroman
„Das krumme Haus“

27. November 2018

Drei Generationen der Familie Leonides leben auf einem großen, alten Anwesen. Doch dann wird Familienoberhaupt Aristide Leonides tot aufgefunden.

Über die erste Verfilmung von Das krumme Haus (Kinostart 29.11.18) von Agatha Christie.

Find the English version of the post here: The Crooked House

-Anzeige-

Der Kriminalroman „Das krumme Haus“ wurde 1949 veröffentlicht. Geschrieben von der unverwechselbaren Queen of Crime – Agatha Christie. Sie bezeichnete den Roman als eines ihrer Lieblingswerke. Und doch ist es bis heute recht unbekannt geblieben!

Eine Verfilmung bringt nun erstmals dieses einzigartige Werk auf die Leinwand – mit umwerfender Besetzung Besetzung (Glenn Close, Charles Hayward, Christina Hendricks, Gillian Anderson), herrschaftlicher, herrlich durchtriebener Atmosphäre und einem sehr packenden Finale.

The Crooked House - Das krumme Haus Agatha Christie

Der mysteriöse Tod eines Familienoberhaupts – Das (fast) perfekte Verbrechen

Ein Haus. Ein Mord. Zahlreiche Verdächtige. So klassisch, wie die meisten Werke meiner mit Abstand liebsten Autorin beginnen, so untypisch und unerwartet verläuft diese Geschichte letztendlich.

Der Film „Das krumme Haus“ spielt im England der späten 50er Jahre. Die aristokratische Familie Leonides lebt auf seinem Anwesen Three Gables ein opulentes Leben. Mehrere Generationen wohnen unter dem Dach eines historischen Hauses.

Eines Tages wird der tyrannische Großvater Aristide tot aufgefunden. Er kam unter mysteriösen Umständen ums Leben.

Jedes der Familienmitglieder hatte einen Grund, den alten, wohlhabenden Herren ins Jenseits zu befördern. Sophia, die Enkelin des Millionärs, bittet ihren ehemaligen Geliebten, den Privatdetektiv Charles Hayward, sie bei der Aufklärung des Falles zu unterstützen.

Das krumme Haus - Agatha Christie Verfilmung - The Crooked House - Agatha Christie Movie

Glenn Close als Lady Edith

Das krumme Haus - Agatha Christie Verfilmung - The Crooked House - Agatha Christie Movie
Privatdetektiv Charles Hayward und Aristides Enkelin Sophia.

Das krumme Haus - Agatha Christie Verfilmung - The Crooked House - Agatha Christie Movie

Christina Hendricks – die wunderbare Joan Holloway aus „Mad Men“ – verkörpert Aristides Witwe Brenda

Als Charles auf Three Gables eintrifft, eröffnet sich ihm ein Haus gefüllt von Motiven, Indizien und zahlreichen potentiellen Verbrechern.

Dazu gehören beispielsweise die starke, rätselhafte Matriarchin Lady Edith (Glenn Close), die extravagante Schwiegertochter Magda (Gillian Anderson), Aristides Söhne Philip (Julian Sands) und Roger (Christian McKay) oder seine zweite Frau Brenda (Christina Hendricks).

Und doch weiß Charles nicht einmal, ob Sophia nicht selbst etwas mit dem Mord an ihrem Großvater zu tun hat. Oder ob sie nicht gar das nächste Opfer sein könnte…

Das krumme Haus, Mord im Orientexpress oder Die Kleptomanin – Warum Agatha Christies Romane bis heute so beliebt sind

Die grenzenlose Beliebtheit von Christies Romanen ist kein Wunder. Man bekommt von Anfang an das Gefühl, Teil der Geschichte zu sein! Man lernt die Menschen mit ihren Eigenheiten und verstrickten Beziehungen kennen, als würde sich die Szenerie im Nachbardorf abspielen. Agatha Christie 1925- Das krumme Haus - Agatha Christie Verfilmung - the crooked house - Agatha Christie movie

Als LeserIn wird man so tief in der Dramatik mitgenommen, dass der Eindruck entsteht, auf eigene Faust über den Nildampfer zu stolzieren, im prunkvoll dekorierten Orientexpress einen Cocktail einzunehmen oder gemeinsam mit der durchtriebenen Familie Aristide am vollbesetzten Tisch zu speisen.

Und all das erzählt Agatha Christie mit so viel Leichtigkeit, Scharfsinn und ihrem ganz besonderen englischen Humor.

Spätestens seit den unzähligen Verfilmungen ihrer Geschichten mit Charakterschauspielern wie Margaret Rutherford oder David Suchet sind Agatha Christies Bücher unsterblich geworden. Die Britin gilt als die meistgelesene Schriftstellerin überhaupt.

Nur die Bibel und Werke von William Shakespeare verkauften sich öfter als die der Christie.

Das krumme Haus - Agatha Christie Verfilmung - The Crooked House - Agatha Christie MoviePortrait: Agatha Christie, 1925. Via Wikimedia Commons.

Eine Filmszene aus der neuesten Agatha Christie Verfilmung – Stefanie Martini als Sophia, auf dem Familienanwesen Three Gables.

Das krumme Haus - Agatha Christie Verfilmung - The Crooked House - Agatha Christie MovieWohl der Höhepunkt des Films – Das gemeinsame Dinner aller zwölf Charaktere. Mit Gillian Anderson als Magda.

Christies Grundsatz: Der Detektiv darf niemals mehr wissen als der Leser. Die Autorin legt Wert auf die Geschichten hinter den Morden. Außerdem lädt jeder ihrer Krimis zu einer Zeitreise.

Was ich an ihren Geschichten besonders genieße, sind ist die Darstellungen der Manieren der vornehmen Gesellschaft am Anfang und in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Sie geben einen interessanten und teils amüsanten Einblick in den Alltag der damaligen Zeit.

Als Queen of Crime entwickelte Agatha Christie den modernen britischen Krimi. 73 solcher Werke sollten im Laufe ihres Lebens bis zu ihrem Tod im Jahr 1973 entstehen. Dazu kamen Kurzgeschichten, Theaterstücke, Romanzen, ein Gedichtband und eine Autobiografie.

Wie viele andere erfolgreiche britische Künstler wurde Agatha Christie 1971 von der Queen in den Adelsstand erhoben. Ihr guter Freund Peter Saunders beschrieb sie folgendermaßen:

„Sie war so englisch wie der Buckingham Palast, das House of Commons und der Tower of London zusammen. Und sie war sicherlich der meist unvergessliche Charakter, den ich je getroffen habe.“

Christies recht unbekanntes „Lieblingswerk“

Im Vergleich zu „Tod auf dem Nil“ oder „Mord im Orientexpress“ ist dieses Buch überraschenderweise eher unbekannt geblieben. Und das, obwohl Agatha Christie „Das krumme Haus“ sogar als eine ihrer liebsten Geschichten bezeichnete.

Wie schon bei anderen ihrer Werke (beispielsweise „And then there were none“) entlehnte Agatha Christie den Titel ihres Buches einem englischen Kinderreim:

„There was a crooked man, and he walked a crooked mile. He found a crooked sixpence against a crooked stile. He bought a crooked cat, which caught a crooked mouse. And they all lived together in a little crooked house.”

Das schockierende Ende des Romans ist sehr untypisch für Christies Werke. Tatsächlich wurde sie vor der Veröffentlichung sogar von ihrem Verleger gebeten, dieses abzuändern.

Ob mutiges Ende oder nicht – Agatha Christies Enkel Matthew Prichard liegt es am Herzen, alle Verfilmungen ihrer Werke ausschließlich originalgetreu zu verwirklichen. In seinen Augen sind „Werktreue“ und „Einfachheit“ die zentralen Voraussetzungen für das Gelingen jeder Adaption der Romane seiner Großmutter.

Ein Blick in das krumme Haus: Die traumähnliche, glamouröse Atmosphäre des Films

Die Geschichte des krummen Hauses spielt ursprünglich im Jahr 1947. Regisseur Gilles Paquet-Brenner verfolgte jedoch das Ziel, die Modernität von Agatha Christie herauszustellen. So verlegte er ihn um einige Jahre nach vorn, zwischen 1956 und 1957.

Das ermöglichte es ihm, Szenen in Swinging Soho mit Tommy Steele und den Teddy Boys mit einzubringen. Für ihn ein perfektes Mittel, um den Zusammenprall der Generationen, der schon im Roman angelegt war, zu betonen.

Das krumme Haus - Agatha Christie Verfilmung - The Crooked House - Agatha Christie Movie

Diese fröhlich-bunte Filmszene eines Tanzabends zwischen Sophia und Charles bildet einen tollen Kontrast zu dem altmodischen, fast unheimlichen Anwesen der Familie.

Das außergewöhnliche an den Romanen der Britin: das klassische „Whodunit“ der ihrer Geschichten verhält sich immer ähnlich. Mehrere, häufig sehr gegensätzliche und mysteriöse Charaktere finden sich in einer geschlossenen Räumlichkeit, entweder einer Bibliothek, einem Schiff, einem Zug, oder, wie in diesem Falle, einem herrschaftlichen Anwesen wieder.

Dazu gibt es einen engen Kreis von Verdächtigen. Menschen, die Christie im Laufe des Romanes dem Leser umfangreich vorstellt. Meist haben diese ein Alibi, doch oftmals ein falsches. Um das Verbrechen zu klären, kommen ihre gewitzten Detektive zum Einsatz.

Das Three Gables ist der Familiensitz in der neuen Agatha Christie Verfilmung – und somit ein sehr entscheidender Bestandteil der Geschichte. So war es für die Filmcrew von grundlegender Bedeutung, die perfekte Location zu finden. Schließlich wurde das Anwesen mit seinen Innen- und Außenbereichen aus vier verschiedenen Drehorten zusammengesetzt.

Die Außenaufnahmen wurden in Minley Manor gedreht, einem Country House in Hampshire. Es erlangte Berühmtheit, da es im Falkland-Krieg als Planungszentrale eingesetzt wurde. „Es ist ein Ort für Märchenhelden“, sagt Produzent James Spring. „Es sieht genauso aus, wie man sich ein krummes Haus vorstellt.“

Das krumme Haus - Agatha Christie Verfilmung - The Crooked House - Agatha Christie Movie

Das „krumme Haus“ höchstpersönlich. Alle Fotos: 20th Century Fox / Nick Wall. 

Außerdem wurde Tyntesfield Estate in Somerset aufgrund seiner weitläufigen Treppe ausgesucht. Es scheint, als sei das wuchtige Treppenhaus eine Art verbindendes Element zwischen den verschiedenen Parteien der Familie und deren Wohnräumen, und somit auch deren individuellen Geschichten.

Mehrere Familien, mit all ihren Lebensgewohnheiten, werden von diesem krummen Haus beherbergt. Inklusive ihrer dunklen Geheimnisse, Intrigen und Leidenschaften.

Eine Vereinigung aus diesen beeindruckenden Räumlichkeiten, der bis zur letzten Sekunde packenden Geschichte und der zahlreichen hochbesetzten, markanten Charaktere schafft eine glamouröse, cineastische, ja gar traumähnliche 50er Jahre-Atmosphäre.

Endlich eine neue Verfilmung eines Werkes dieser herausragenden Schriftstellerin, die ich nur wärmstens empfehlen kann!

Charles: „Darf ich Ihnen eine unverblümte Frage stellen? Was stimmt nicht mit den Menschen in diesem Haus?“
Lady Edith: „Leidenschaft. Es ist ein Tollhaus voller unterdrückter Leidenschaft.“

Das Krumme Haus von 20th Century Fox ist ab dem 29.11. in den deutschen Kinos zu sehen.

Und nicht verpassen: Zum Kinostart verlose ich auf meiner Facebook-Seite 3×2 Kinotickets!

 

 

Weitere Empfehlungen zum Thema:

Allied – Vertraute Fremde: 40er Jahre Mode und wie du sie heute tragen kannst
40er Jahre Film „Deine Juliet“ – Mit Literatur gegen den Kriegsalltag
Die Dunklen Künste in den Harry Potter Filmen
Agatha Christie – Ein Leben für den Krimi

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentieren