Allied – Vertraute Fremde: Großes Hollywood Kino im Stil der 40er Jahre

15. Dezember 2016

Brad Pitt steht als Geheimdienstoffizier Max Vatan vor der schwersten Entscheidung seines Lebens in Allied – Vertraute Fremde. Die bewegende Geschichte einer leidenschaftlichen Liebe, eingebettet in tragische Zeitumstände.

The English version of this post you find here: Allied Movie – A passionate and tragic love story in Old Hollywood-Style.

– Anzeige –

Der englische Geheimdienstoffizier Max Vatan (Brad Pitt) und die französische Résistance Kämpferin Marianne Beauséjour (Marion Cotillard) lernen sich im geheimen Auftrag der Alliierten in Casablanca kennen und lieben.

Ihre innige Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt, als Marianne verdächtigt wird, für den Feind zu spionieren. Für Max bricht eine Welt zusammen. Gefangen in einem undurchsichtigen Netz aus Verdächtigungen und Lügen, versucht er verzweifelt herauszufinden, ob Mariannes Liebe und ihr gemeinsames Leben auf wahren Gefühlen basieren. Der neue Film von Paramount Pictures erzählt eine bewegende Geschichte über Sehnsucht, Liebe, Hoffnung und Verrat.

“It is about what war and divisions can do to the beauty of love.” Producer Graham King.
 

Allied - Vertraute Fremde Marianne and Max Old Hlldywood-style

Ein Film im Stil des alten Hollywood

Die bewegende Geschichte von Max und Marianne beginnt im alten Casablanca. Die Produzenten wollten die Stimmung und Atmosphäre des berühmten Hollywood Films aus den 40er Jahren wieder zum Leben erwecken.

“We wanted our film to evoke the Casablanca that we already know from the classic Casablanca – and that’s really how it was at that time. It was a very elegant, stylish, sophisticated city at the crossroads of the war.”

Natürlich waren die heutige Technik und Filmeffekte in der damaligen Zeit nicht vorstellbar. Doch wollte Regisseur Robert Zemeckis seinem Film Allied – Vertraute Fremde das Gefühl geben, als wäre er in den alten Tagen Hollywoods entstanden. Im Hinterkopf war dabei immer die berühmte „Casablanca“ Verfilmung von Michael Curtiz, mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergman in den Hauptrollen.

Allied - Vertraute Fremde in Casablanca

Sehr klassisch und stilvoll – die ersten Szenen in Casablanca.

Der Oscar prämierte Regisseur Robert Zemeckis, welcher auch bei Filmen wie Forrest Gump, Cast Away oder Flight die Feder führte, verfilmte Allied – Vertraute Fremde.

“Allied is absolutely a story of betrayal and that’s the universal theme of this film: how we react when we start to think someone we love isn’t who they say they are.” Robert Zemeckis.

Produzent Graham King erklärte, dass es lange her sei, dass das Publikum eine derart bewegende und zugleich tragische Liebesgeschichte in einem Film vereint sah.

Marion Cotillard und Brad Pitt: Hollywood Stars und Stilikonen

Marion Cotillard und Brad Pitt alias Marianne und Max sollten eigentlich nur ein temporäres Ehepaar sein. Trotz Max‘ großer Vorsicht und seiner Bemühungen, Distanz zu wahren, ist er jedoch nicht in der Lage, sein Herz vor Marianne zu verschließen.

In Vorbereitung auf den Dreh hat sich Brad Pitt vollkommen darauf fokussiert, in Max‘ Leben einzutauchen. Der Schauspieler arbeitete mit einem Dialektcoach, um den spezifischen, französischen Akzent aus Québéc zu erlernen.

Allied - Vertraute Fremde Brad Pitt als Max Vatan

Brad Pitt hat mir in dieser Rolle wahnsinnig gut gefallen. Der Zuschauer leidet mit ihm, als er erfährt, dass seine große Liebe nur eine große Lüge sein könnte. Seine Art zu weinen finde ich herzzerreißend.

Pitt bat Regisseur Robert Zemeckis außerdem, den Film so gut wie möglich in chronologischer Reihenfolge abzudrehen. Für den Schauspieler war es von großer Bedeutung, seinen Charakter authentisch entfalten zu lassen. Er beginnt mit einer kühlen Distanz zu Beginn der Geschichte und entwickelt im Laufe des Films eine große Leidenschaft für Marianne, die letztendlich in Verzweiflung und dem großen Wunsch nach der Wahrheit gipfelt.

“I think Allied is equally a story of suspense and one of tragic romance.” Marion Cotillard.

Marianne ist eine umwerfende, schöne und höchst talentierte französische Agentin. Als sie Max kennenlernt, verkörpert sie eine erfundene Persönlichkeit für ihre geheime Mission. Für Robert Zemeckis hat Marion genau das mitgebracht, was der Charakter der Marianne braucht: unbestechliche Authentizität, ob in ihrer Nationalität oder der Darstellung von Emotionen.

“Marion is an absolutely magnificent actress and with this role, she has a lot of different emotional, psychological and physical dimensions to play with.” Robert Zemeckis.

“Was Allied – Vertraute Fremde einzigartig macht, ist, zu beobachten, wie Stück für Stück die verborgenen Ebenen der Charaktere zum Vorschein kommen, während der Film seinem Höhepunkt zusteuert”, erklärte Marion Cotillard.

Authentische Szenerien im Stil der 40er Jahre

Production Designer für Allied – Vertraute Fremde war Gary Freeman. Von Anfang an stand für Freeman fest, dass er den Film wie ein zeitgenössisches Werk aussehen lassen wollte – als würde es historische Ereignisse aus der Zeit der 40er Jahre einfangen. So legte er großen Wert auf authentische Details, dazu spielte er mit Proportionen und Farben, um dem Werk eine modernere Atmosphäre zu verschaffen.

Allied - Vertraute Fremde Regie und Kamera

Regisseur Robert Zemeckis und Kameramann Don Burgess am Set von Casablanca.

Im Laufe der Dreharbeiten errichteten Gary Freeman und sein Team etwa 80 verschiedene Kulissen. Der Bau begann mit den Eröffnungsszenerien von Casablanca.

“In den 40er Jahren war Casablanca eine sehr belebte, weltoffene Stadt, voll von französischen Art Déco Einflüssen und wahrlich glamourösem Flair. London hingegen drohte der Zerfall, in der britischen Hauptstadt ging es um das nackte Überleben”, so Freeman. “Also spielten wir mit den satten Farben der marokkanischen Marktplätze, und deren kreisförmiger Architektur, welche die Gefühlstiefe und Gefahr widerspiegeln, in der Max und Marianne sich nach ihrer Ankunft in Casablanca befinden.”

Max: „I heard a lot about you. They said you were beautiful. And good.“- Marianne: „Being good at this kind of work is not very beautiful.“

Allied - Vertraute Fremde Marianne and Max Old Hlldywood-style

Marianne und Max in ihrer ersten Nacht über den Dächern von Casablanca.

Die Gestaltung der Kulissen nahm Marion Cotillard sofort mit in die 40er Jahre, als befände sie sich in einer Zeitmaschine. Nach ihrer ersten Ankunft zeigte sie sich sehr beeindruckt.

“All the details were so strong and felt so real, it was easy to believe we really were back in that place during World War II. It’s so important as an actor to have that kind of feeling (…).” Marion Cotillard.

Wie die Mode den Film formt

Kostümdesignerin Joanna Johnston formte die Charaktere Max und Marianne auf eine bestmögliche, glamouröse Weise. Der Film beginnt mit sommerlicher, hochwertiger und sand-farbener Kleidung in Casablanca. Im Laufe der Geschichte sieht der Zuschauer eine Mischung aus Mariannes bohemièn angehauchter Mode und Max‘ formeller Kleidung in London.

Laut Produzent Steve Starkey arbeitete Joanna Johnston ununterbrochen, um jedes Detail der Epoche authentisch herauszuarbeiten. So erzählt er, dass sie nicht nur ein großes Feingefühl für Design hat, sondern auch ein umfangreiches Wissen über die britische Geschichte. Laut Starkey war das Kostümdesign der Schlüssel für den Stil des Films.

Allied - Vertraute Fremde Brad Pitt als Max Vatan

Während Max in Casablanca sehr helle, leichte Kleidung trug, wird seine Mode in London von Formalität und dunklen Farben geprägt.

Für Marianne entwarf Johnston eine klassische, glamouröse Mode. Ihre Outfits lassen sie im Film größer wirken als in der Realität, und außerdem so glaubhaft, als wäre sie eine reale Frau, die gerade wirklich diese dramatische Geschichte erlebt.

Mariannes glamouröse Abendkleider

Marianne ist eine französische Lady, die im Film sehr viel Klasse und Stil beweist. Sie trägt sehr hochwertige Stücke mit Liebe zum Detail.

Eines der wunderschönen Outfits von Marianne ist das bodenlage, türkisfarbene Abendkleid. Meinem Empfinden nach geben besonders die eleganten Kleider der Französin dem Film einen klassischen Touch im Stile des alten Hollywood.

Allied - Vertraute Fremde Marianne

“The French have decreed that fashion shall go on (…) everyone makes an effort to be as elegant as possible.” Harpers Bazaar.

Die Propaganda ermahnte französische Damen, sich hochwertig zu kleiden. Am Beispiel dieses Kleides siehst du wunderbar, dass Abendmode damals auch für Zweckmäßigkeit entworfen wurde. Aufgrund von Stoffknappheit wurden Kleider enger an den Körper geformt, oft in einer Sanduhr-Silhouette.

Luxus war auch in den frühen 40ern in Abendmode gern gesehen, doch auch dieser wurde pragmatisch umgesetzt – etwa mit langärmeligen Designs. Im Falle eines Bombenangriffs waren die Frauen für die kalten Nächte in gesichertem Unterschlupf so besser geschützt.

Allied - Vertraute Fremde Marianne

Hier siehst du einen Entwurf des Abendkleides, gefertigt vom Costume Department des Films. Das Stück trug Marianne bei einem Empfang in Casablanca.

Das Kleid, das Marianne in dieser Szene trägt, ist ein wunderschönes, figurbetontes und bodenlanges Kleid , verziert mit einer Feder aus Pailletten über der Brust. Solche Ausschmückungen wurden Anfang der 40er Jahre recht selten und meist bei Maßanfertigungen umgesetzt. Das Kleid wird außerdem mit drapiertem Stoff über den Hüften und einem tiefen Ausschnitt komplettiert.

Im zweiten Teil meines Beitrages zeige ich dir typische Mode der frühen 40er Jahre und erkläre, wie sich die schönen vintage Looks von Marianne auch heute wunderbar umsetzen lassen.

In der Zwischenzeit habe ich einen tollen Tipp für dich: Wieso gehst du nicht einfach ins Kino, und schaust dir die berührendste Liebesgeschichte des Winters selbst an? Allied – Vertraute Fremde ist ab dem 22. Dezember im Kino.

Weitere Beiträge über Filme und deren Making Of:

Hinter den Kulissen der Harry Potter Filme – Die Harry Potter Ausstellung in London
Weihnachten in Highclere Castle – Zu Besuch im einzigartigen Downton Abbey

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten Miss Ahoii 16. Dezember 2016 at 20:26

    Einen tollen Blogbeitrag den du zum Film Allied – Vertraute Fremde verfasst hast. Und ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil. Macht richtig Vorfreude auf diesen wunderbaren Film! 🙂
    Besonders interessiere ich mich natürlich für das Kostümbild bzw. die authentische Umsetzung der 40er Jahre Garderobe.
    Die Kreationen der Kostümdesignerin Joanna Johnston beeindrucken mich auf jeden Fall sehr & ich möchte unbedingt mehr von dieser leidenschaftlichen aber auch tragischen Geschichte erfahren…
    Liebe Grüße
    Ela

    • Antworten Vintagemaedchen 16. Dezember 2016 at 20:43

      Hallo liebe Ela,

      vielen Dank für deine Nachricht! Das ist toll, dass ich ein wenig Vorfreude wecken konnte. Nächste Woche läuft der Film ja auch endlich im Kino :))

      Das Kostümdesign ist wunderschön umgesetzt, ich freue mich sehr, im nächsten Beitrag näher darüber zu schreiben.

      Ganz liebe Grüße,
      Victoria

  • Antworten Eva 17. Dezember 2016 at 9:58

    Hey,
    sehr schöner Artikel! Ich habe deinen Blog erst jetzt entdeckt und bin sprachlos! Ich kann nicht mehr aufhören zu lesen. Ich liebe den Vintage-Stil und du gibst ihn ihr auf deinem Blog super wieder. Mach weiter so! Eine neue Leserin hast du nun 🙂
    Liebe Gruesse!

    • Antworten Vintagemaedchen 17. Dezember 2016 at 21:07

      Huhu liebe Eva,

      juhu das freut mich aber, ein herzliches Willkommen auf meinem Blog :))

      Dann wünsche ich dir viel Freude beim Lesen und hoffe, dass dir auch meine zukünftigen Beiträge gefallen.

      Liebste Grüße und eine schöne Weihnachtszeit,
      Victories

  • Antworten Ursula 26. Dezember 2016 at 12:43

    Ach, der Film ist alleine für die Ausstattung und Kostüme ein absoluter Pflichttermin, die wunderschöne Marion Cottilard ist dann einfach nur der Bonus. Vielleicht schaffe ich es heute noch, ansonsten heisst es in den nächsten Tage, auf ins Kino!

    • Antworten Vintagemaedchen 27. Dezember 2016 at 14:39

      Liebe Ursula,

      das ist auf jeden Fall eine tolle Gelegenheit, nun nach Weihnachten ins Kino zu gehen. Das Wetter ist schlecht und der Film ist toll, perfekte Kombination. Ich wünsche dir viel Freude beim Schauen!

      Liebste Grüße, Victoria

    Kommentieren