King Louie – farbenfrohe und faire Mode aus Amsterdam

15. Juli 2016

Dass faire Mode in der heutigen Zeit von Umweltverschmutzung und Massenproduktionen mehr und mehr an Bedeutung gewinnt, ist unglaublich wichtig.

– Anzeige –

Ganz besonders beachtenswert finde ich es, wenn ein europaweit erfolgreiches Label für vintage inspirierte Mode sich diesem Thema der fairen Produktion annimmt und es zu seinem Ziel macht, Vorreiter in Sachen Recycling und fairen Arbeitsbedingungen zu werden. Und dabei zeigt: Kleidung kann schön und fair zugleich sein!

Wie wunderbar, dass ich mich nun eingängiger mit King Louie, der bunt-verspielten Kleidung und positiven Firmenphilosophie auseinander setzen durfte. Abgerundet mit bezaubernden Bildern, die mit Golden Eyes Fotografie und Lisagie entstanden.

King Louie – Ein Label, das seit über 30 Jahren auf dem Markt ist und sich bis heute treu blieb.

Faire Mode Lilli King Louie

Ganz großen Dank an die wunderbare Kathy von Golden Eyes Fotografie und Lisa von Lisagie für die umwerfenden Bilder!

Der 60s Look mit King Louie

Auch wenn sich das niederländische Label modisch von mehreren Jahrzehnten im Vintage Stil inspirieren lässt, stand es für mich unterbewusst doch immer hauptsächlich für die 60er Jahre.

Woran liegt das eigentlich? Es sind wohl die fröhlichen, bunten Farben und ausgefallenen, oftmals geometrischen Muster, die mich immer gedanklich häufig in die Swinging Sixties eintauchen lassen. Viele der Schnitte, wie die geradlinigen Kleidchen oder kurzen, ausgestellten Röcke sind einfach perfekt dafür, den Look der 60er Jahre mit King Louie wieder aufleben zu lassen.

Faire Mode

Wie wäre es denn mit einem kleinen Moped-Ausflug? Die Stoffe sind so schön elastisch, dass du selbst mit Bleistiftrock als Sozius Platz nehmen könntest.

So habe ich mich auch für meine Bilder dem Stil der 60er genähert – eine tolle Mode, der auf meinem Blog noch viel zu wenig Beachtung geschenkt wird. Wie du deinen eigenen 60er Jahre inspirierten Look kreierst, liest du weiter unten.

Vom großen Traum zum großen Label

Es ist kaum zu glauben, dass King Louie schon seit über 30 Jahren auf dem Markt ist. So könnte man die ersten Stücke ja tatsächlich nahezu als „true vintage“ bezeichnen“.

Die Gründer Ann Berlips und George Cramer kannten sich bereits aus Schulzeiten und begannen früh, originale Vintage Mode auf dem „Noordermarkt“ in Amsterdam zu verkaufen. Als der Kleidungsvorrat nicht mehr auf den Dachboden passte, wurde 1983 der erste Laden angemietet – „Exota“, benannt nach einer Limonadenmarke der 50er Jahre.

In dieser Zeit entstand auch das erste eigene Kleidungsstück von King Louie: ein schwarzer Rollkragen Pullover aus Baumwolle. Die Nachfrage war damals so enorm, dass die Vintage Funde eben nicht mehr ausreichten, und so ein eigenes Produkte „aushelfen“ musste.

Anfang der 80er Jahre war es modern, diese Rollkragenpullover in Kombination mit der Jeans „Levis 501“ auszuführen. 

Inspiriert zum Titel „King Louie“ wurden die Gründer von einer alten Bowlingshirt-Marke, welche einst diesen Namen trug. In den 90ern erfolgte der Umzug des Ladens in die Hartenstraat in die Negen Straatjes von Amsterdam. Dort ist das Label bis heute zu finden, mittlerweile in gleich zwei Geschäften.

Ein ganz besonderer Tipp, wenn du besondere Shopping-Locations in Amsterdam besuchen möchtest.

Faire Mode Lilli King Louie

Ein sehr bequemer und luftiger Begleiter für den Sommer ist das verspielte „Lulu Dress Lilli“. Dazu trage ich den Heart Ajour Cardigan.

Faire Mode

Doch nicht nur in den Niederlanden sind King Louie – Läden zu finden. Das Label gewann Popularität in ganz Europa, von Deutschland und Belgien bis hin nach Italien, Spanien oder Skandinavien.

„Wir haben immer sehr viel Wert darauf gelegt, Kleidung zu entwickeln, die Menschen fröhlich macht.“

So ist die Kleidung von King Louie feminin, knallig, bunt, reich an Mustern und Prints und scheut auch nicht davor, verschiedene Designs und Töne miteinander zu kombinieren. Übrigens nicht nur für die Damen, auch für Kinder hat das niederländische Label Kreationen unter dem Titel „Petit Louie“ vintage inspirierte Mode im Angebot!

Den „ökologischen Fußabdruck verringern“

Diese Formulierung auf der King Louie Website hat es mir besonders angetan. Schon oft habe ich auf meinem Blog gezeigt, dass mir faire Mode und umweltschonende Produktion am Herzen liegen. Welche fatalen Folgen durch Fast Fashion für uns und unsere Natur entstehen, habe ich in einem Blogbeitrag über diese brutale Modeindustrie verdeutlicht.

So sind mir Labels besonders lieb, die nicht nur auf die Attraktivität ihrer Mode, sondern auch auf die Nachhaltigkeit und gute Bedingungen während der Produktion bedacht sind, um den, wie so schön gesagt, „ökologischen Fußabdruck“ zu verringern.

King Louie arbeitet seit 2015 mit der „Fair Wear Foundation“ zusammen, welche sich für verbesserte Arbeitsbedingungen wie faire Löhne und ein gesundes Arbeitsumfeld in der Bekleidungsindustrie einsetzt.

Faire Mode

Fotos: Golden Eyes Fotografie. Make Up: Lisagie.

Auch wird mit der GOTS zertifizierten eine wachsende Kollektion mit nachhaltigen Kleidungsstücken bei King Louie angeboten. GOTS steht für die Verwendung von biologischen Materialien, etwa biologischer Baumwolle. Die Produkte sind auf der Website speziell gekennzeichnet, schau doch mal hier vorbei.

So kreierst du deinen 60s Sommer-Look

Wie schon erwähnt, haben mich die Stücke des Labels immer unterbewusst in den Sixties schwelgen lassen. Davon inspiriert sind unsere Bilder und sie zeigen dir – es ist recht leicht, auch im Alltag ganz bequem diesen Stil umzusetzen.

Die von mir getragenen Frisuren gar nicht so kompliziert. Für die Aufnahmen mit offenen Haaren habe ich sie Strähne für Strähne mit dem Glätteisen leicht eingedreht und nach dem Abkühlen ausgekämmt. Den Hinterkopf etwas toupieren und einen Mittelscheitel ziehen, und schon trägst du eine ganz simple, klassische 60s Frisur.

Faire Mode

Ganz besonders angetan hat es mir das Top „Sintra“.  Farbe und Muster finde ich wunderschön. Fotos: Golden Eyes Fotografie. Visagistik: Lisagie. Die beiden sind eine tolle Empfehlung für Shootings in Leipzig.

Bei der Hochsteckfrisur habe ich anfangs einen Mittelscheitel getragen, für die letzten Bilder einen stark betonten Seitenscheitel gewählt und die Haare seitlich weggesteckt. Hinten die Haare leicht toupieren, zusammenstecken, und schon fertig! Dabei können sie ruhig ein bisschen wild und wellig aussehen.

Stark betontes Augen Make Up ist ganz typisch für die 60er Jahre, so kannst du deiner Liebe zu Kajal, Eyeliner und dunklem Lidschatten freien Lauf lassen. Dafür sind die Lippen dann in nude Tönen zu schminken, so wie Lisagie das hier bei mir wunderbar umgesetzt hat.

Was man von King Louie auf jeden Fall lernt, ist, nicht scheu zu sein, was die Zusammenstellung von Farben und Mustern angeht. Besonders geometrische Muster und Blumenprints sind häufig in der Mode der 60er Jahre wiederzufinden. Auch mit farbigen oder gemusterten Strumpfhosen darfst du gern experimentieren.

Damen wie mir, die sich vielleicht nicht an ausgefallene Farb- und Musterkombinationen herantrauen, wird durch die Mode von King Louie wunderbar gezeigt, wie sich gestreifte Shirts mit blumigen Röcken oder ein Cardigan mit Kirsch-Print und ein Kleid mit Polka Dots harmonisch vereinen können.

Faire Mode

Hier habe ich den schönen Bleistiftrock „Milano“ von King Louie mit einem einfachen Top aus meinem Kleiderschrank kombiniert. Die roten „Dita“ Clogs bilden das knallige i-Tüpfelchen.

Durch den Schlitz ist der Rock auch von hinten ein Highlight.

Faire Mode King Louie Bleistiftrock

King Louie bietet für die Outfits gleich noch die perfekte Fußbekleidung. Clogs in verschiedensten Formen und Farben sind für mich der Lieblingsschuh des Sommers. Sie sind äußerst komfortabel und ich finde die hölzernen Absätze prima – ein sehr angenehmer Kompromiss zwischen High Heels und flachen Sandalen.

Ich habe auf jeden Fall großen Gefallen daran gefunden, den Stil der 60er Jahre in meinen Kleiderschrank mit aufzunehmen. Er macht Freude, ist, wie du an diesen Stücken hier sehen kannst, äußerst angenehm zu tragen und lässt viel Platz für Spielereien und Kombinationen!

Ich denke das ist es auch, was die niederländische Marke letztendlich ausmacht. Der Spaß an der Mode.

So bleibt King Louie seit über 30 Jahren sich selbst, seinen langjährigen Mitarbeitern und auch seinen Kunden treu: Denn bis heute ist das Label jeden Montag und Samstag auf dem Noordermarkt in Amsterdam zu finden. Genau dort, wo damals alles begann.

Faire Mode

Alle Bilder: Golden Eyes Fotografie und Lisagie.

Die hier gezeigte Kleidung ist übrigens gerade im Sale! Du findest die Website von King Louie hier.

Weitere Beiträge zum Thema Mode im Vintage Stil:

Zeitlose Damenmode aus Leipzig – Interview mit der Designerin von Gracy Q
PRETTIE LANES – authentische Mode im 50er Jahre Stil
Hochwertige Damenmode fair produziert – ein Blick in den Indigo Room Leipzig

In freundlicher Zusammenarbeit mit King Louie.

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  • Antworten Sandra 15. Juli 2016 at 13:46

    Wow liebe Victoria, die 60er stehen Dir wirklich gut. 🙂
    Das Jahrzehnt gefällt mir vor allem jetzt im Sommer auch richtig gut, ich mag die farbenfrohen, gemusterten Stücke sehr.
    Starte gut ins Wochenende!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Antworten Vintagemaedchen 15. Juli 2016 at 15:05

      Liebe Sandra,

      vielen Dank für deine tollen Worte! Oh ja, ich habe nun auch ein wenig die 60s für mich entdeckt. King Louie ist wirklich ein tolles Label dafür.

      Hab ebenfalls ein schönes Wochenende!
      Victoria

  • Antworten Fräulein Christin 17. Juli 2016 at 15:57

    Ganz tolle Bilder und wie ich finde: Meines Erachtens hast du somit dein Jahrzehnt gefunden! Du bist eindeutig 60s 🙂 Ich kannte das Label tatsächlich noch nicht wirklich und stöbere gleich mal. Ganz liebe Grüße <3
    Christin

    • Antworten Vintagemaedchen 26. Juli 2016 at 12:19

      Liebe Christin,

      ach wie lieb von dir! Du meinst also, die Sechziger seien mein Jahrzehnt? :)) Ich werde auf jeden Fall öfter auf diesen Stil zurückgreifen!

      Das ist ja schön, vielleicht findest du ja etwas für dich!

      Liebe Grüße,
      Victoria

  • Antworten Kathrin 18. September 2017 at 17:30

    Tolle Bilder und vor allem tolle Kleider 🙂
    Viele wissen nicht das King Louie mit der Fear Wear Foundation zusammenarbeitet. Mir ist es auch sehr wichtig meine Kleidung mit reinem Gewissen zu tragen.

    • Antworten Vintagemaedchen 24. September 2017 at 19:38

      Liebe Kathrin,

      das stimmt, das finde ich auch. Ebenso bei ihrer Kinderkleidung! :))

      Liebe Grüße,
      Victoria

    Kommentieren