Hinter den Kulissen der Harry Potter Filme – Die Harry Potter Ausstellung in London

4. November 2016

Folge mir in die einzigartige Harry Potter Ausstellung in London. Auf eine magische Reise nach Hogwarts.

The English version of the post you find here: The Making of Harry Potter – Warner Brothers Studio Tour London.

1990 war ein Jahr, welches das Leben vieler Menschen auf der Welt für immer verändern sollte. Eine junge Frau aus Südengland saß in einem Zug von Manchester nach London und erweckte einen Jungen zum Leben.

Einen Jungen, der Millionen von Kindern und Erwachsene über Jahre und Jahrzehnte begleiten, inspirieren und beeinflussen sollte.

Harry Potter Ausstellung Hogwarts Express

Ein Junge überlebt.

“Mr und Mrs. Dursley aus dem Ligusterweg Nummer 4 waren stolz darauf, ganz und gar normal zu sein, sehr stolz sogar.”

Die sieben Jahre, die auf J.K. Rowlings Zugreise von Manchester nach London folgten, und auch die ersten Momente im Leben von Harry Potter, wurden geprägt vom Tod ihrer Mutter, der Scheidung von Rowlings Ehemann und der Geburt ihrer Tochter. Rowling lebte an der Armutsgrenze, als sie ihr erstes Werk im Jahr 1995 vollendete. Das Manuskript von Harry Potter und der Stein der Weisen verfasste sie auf einer alten Schreibmaschine. Wie hätte man nur jemals ahnen können, dass sie nur wenige Jahre später eine der reichsten und erfolgreichsten Frauen Großbritanniens werden würde?

Im Alter von zehn Jahren erhielt ich meinen ersten Harry Potter Band zum Geburtstag. Das folgende Jahr wartete ich sehnsüchtig auf meinen Brief aus Hogwarts – wie wohl jedes Kind zu diesem Zeitpunkt – und es war enttäuschend, keine Einladung an die Schule für Hexerei und Zauberei zu erhalten. So fing ich dennoch an, in dieser magischen Welt zu leben, gemeinsam mit Millionen anderen begeisterten Lesern.

Harry Potter Ausstellung Sorting Hat
Der sprechende Hut ist eine der ersten Requisiten, die der Besucher in der Harry Potter Ausstellung zu sehen bekommt. Ich habe nicht nach seinem Rat gefragt, doch bin ich mir von Herzen gewiss, dass er mich nach Gryffindor verweisen würde.

Als die Filmproduktionen im Jahr 2011 endeten, hatte das Prop Department fünf gigantische Warenhäuser mit tausenden von Requisiten gefüllt. Darunter 5.000 Möbelstücke oder 20.000 Artikel von Weasley’s zauberhaften Zauberscherzen.

Harry Potter Ausstellung Great Hall

Mit meiner Freundin verbrachte ich zahlreiche Abende, an denen wir uns als Hexen verkleideten, Butterbier brauten – dafür gab es die unterschiedlichsten Rezepte im Internet – und uns nächtelang die Bücher vorlasen. Ich bin neugierig, was sind deine schönsten Erinnerungen an eine Kindheit (oder auch ein Erwachsenenleben) mit Harry Potter?

Hogwarts wird zum Leben erweckt.

„Hogwarts war das erste und beste Heim, das er gekannt hatte. Er und Voldemort und Snape, die verlassenen Jungen, sie alle hatten dort ein Heim gefunden.“

Das wunderbare Hörbuch vom Stein der Weisen, gelesen von Rufus Beck, wurde mein abendlicher Begleiter (an dieser Stelle eine Entschuldigung an meinen Onkel, dass er seine Kassetten so abgenutzt zurückbekam :)). Einfach großartig, wie Beck die Stimmen der Charaktere formte! Bald konnte ich jedes Wort mitsprechen. J.K. Rowling konnte sich wohl beim Tippen der ersten Worte nicht ausmalen, dass wir alle dank ihrer Bücher ab sofort in zwei Welten zuhause waren: Der Welt unserer Eltern und der „normalen“ Schule, und der zauberhaften Welt von Hogwarts. Seite an Seite mit unseren Freunden Harry, Ron und Hermine.

Genau fünfzehn Jahre später war der Moment gekommen, von dem ich kaum noch zu träumen wagte: Ich erhielt meinen Brief aus Hogwarts.

Harry Potter Ausstellung Hogwarts Express
Ein lieber Dank an Karen von Tate Millinery, die mir diesen wunderbaren Hut zur Verfügung stellte. Besucher kamen auf mich zu und meinten, ich würde sie damit an Fleur Delacour erinnern – ein größeres Kompliment kann man sich wohl kaum vorstellen. Schau doch mal auf ihrer Seite vorbei!

Den wundervollen Gryffindor Quidditch Pullover habe ich bei Elbenwald entdeckt. Eine tolle Empfehlung, wenn du auch in Hogwarts – Kleidung zu den Studios fahren möchtest, oder sie auch einfach privat tragen magst! Diese Pullover werden in Schottland gefertigt, genau dort, wo auch die originale Film-Kleidung entstand.

Es war 2001, als der erste Harry Potter Film in den Kinos erschien. Die magische Welt, in der wir schon so lange lebten, nahm auf einmal wirklich Gestalt an. Den Stein der Weisen habe ich damals so oft gesehen, dass ich noch heute genau weiß, an welcher Stelle des Films im Kino eine Pause gemacht wurde: Als Hermine der Klasse vorführte, wie sie mit „Wingardium Leviosa“ ihre Feder zum Schweben brachte.

Es war ein unglaublich emotionales Erlebnis, als wir – die jungen und neugierigen Hexen und Zauberer – das erste Mal unseren Hogwarts Express zu Gesicht bekamen. Wie er so imposant stampfend und schnaubend durch die raue Landschaft Nordenglands raste.

Wirf deinen Umhang über und folge mir in die Harry Potter Ausstellung nach London!

„Willkommen zu einem neuen Jahr in Hogwarts! Bevor wir mit unserem Bankett beginnen, möchte ich ein paar Worte sagen. Und hier sind sie: Schwachkopf! Schwabbelspeck! Krimskrams! Quiek!
Dankesehr. „

Harry Potter Ausstellung Great Hall

Die Warner Brothers Studios in London wurden für über zehn Jahre das Zuhause der Filmcrew. In Leavesden, etwas außerhalb der Metropole gelegen, begründeten hunderte Frauen und Männer ein Jahrzehnt der Filmproduktion, die ein Universum zum Leben erweckte, das von Millionen Menschen geliebt wird. Mit jedem neuen Film wuchs das Harry Potter Phänomen, und so wurden die acht Filme zur größten Filmserie der Geschichte.

Und nun bitte ich dich – wirf deinen Umhang über die Schultern, stecke deinen Zauberstab in die Tasche und vergiss dabei auch nicht deine Eule, Katze oder Kröte (eventuell deine Ratte, falls du Ratten bevorzugen solltest). Lass uns gemeinsam auf meine magische Reise gehen. Ich nehme dich mit in die Film Studios von Hogwarts.

Es ist mir sehr wichtig, dass du bei deinem eigenen Besuch vor Ort noch zahlreiche Überraschungen erleben wirst, falls du eines Tages selbst durch die massiven Türen der großen Halle marschierst. Aus diesem Grund habe ich hier ein paar Höhepunkte der Harry Potter Ausstellung ausgewählt, während noch zahlreiche weitere auf dich in London warten.

Das Leben in Gryffindor

„Hermine: Ich hoffe, ihr seid zufrieden mit euch. Wir hätten alle sterben können – oder noch schlimmer, von der Schule verwiesen werden!“

Harry Potter Ausstellung Common Room
Harry Potter Ausstellung Common Room

Der erste Ort, den wir gemeinsam besuchen, wäre wohl für viele uns das Heim in Hogwarts. Den Gemeinschaftsraum der Gryffindors mochte ich immer besonders gern. Die warmen Farben, mittelalterlichen Ornamente und gemütlichen Sessel wirken so einladend und wohnlich.

Die Portraits, die im Gemeinschaftsraum an den Wänden hängen, stellen die Leiter des Hauses dar. Im oberen Bild siehst du eine junge Professor McGonagall. Sie wurde gemeinsam mit einer Katze portraitiert, ihrem Animagus.

Der Schreibtisch im Hintergrund zeigt unter anderem das Radio der Gryffindors. Es empfängt Neuigkeiten aus dem Magischen Rundfunk. Der Grill an der Vorderseite bewegt sich dabei wie ein sprechender Mund. Die Harry Potter Ausstellung präsentiert auch zahlreiche Kleidungsstücke aus den Filmen. Aus welchem Teil der Serie diese hier stammen, weißt du sicherlich schon längst!

Harry Potter Ausstellung DormitoryWenn man der Treppe aus dem Gemeinschaftsraum nach oben folgt, gelangt man in die Schlafräume. Das Schlafzimmer teilten sich Harry und Ron mit Dean, Seamus und Neville. Der kreisförmige Grundriss des Raumes soll Harry ein Gefühl von Gemütlichkeit und Zuhause vermitteln.

Die Betten wurden ursprünglich für den ersten Teil der Filmreihe konstruiert. In den folgenden Jahren wurden sie zu klein für die heranwachsenden Schauspieler. Die Jungen mussten ihre Beine anziehen, damit sie während des Drehs nicht über die Bettkante hingen. Die Dekoration des Zimmers wurde an die jeweiligen Schlafplätze der Jungen angepasst. So hängen beispielsweise neben Rons Bett Wimpel und Plakate seiner liebsten Quidditch Mannschaft – den Chudley Cannons.

„Wenn wir träumen, betreten wir eine Welt, die ganz und gar uns gehört.“

Für die Aufnahmen der Hogwarts-Schüler wurden insgesamt 500 junge Schauspieler benötigt. Da die Kinder damals noch recht jung waren, durften sie nur vier Stunden am Tag drehen. Sie wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Während die eine Hälfte dem Schulunterricht beiwohnte, befand sich die andere am Filmset und umgekehrt.

Zaubertränke

„Ich kann euch lehren, wie man Ruhm in Flaschen füllt, Ansehen zusammenbraut, sogar den Tod verkorkt.“

Harry Potter Ausstellung Potions

Professor Snape und später auch später Professor Slughorn unterrichteten in diesem düsteren Klassenzimmer Zaubertränke. Die Wände werden von staubigen Regalen flankiert, vollgestellt mit alten Flaschen und Gläsern. Diese Gefäße wurden per Hand befüllt und beschriftet. Sie beinhalten Plastiktiere aus dem Regent’s Park Zoo Souvenirladen, außerdem gekochte Tierknochen von einem lokalen Fleischer oder getrocknete Blätter und Kräuter.

Das Art Department ließ das Klassenzimmer aussehen wie ein dunkles, unterirdisches Verlies einer alten Burg. Die messingbeschlagenen Torbögen wurden mit Inschriften versehen. Diese benennen englische und lateinische Namen seltener Mineralien oder Zutaten von Zaubertränken.

Harry Potter Ausstellung Potions
Hogwarts Schüler brauen ihre Zaubertränke mit alten, gasbetriebenen Bunsenbrennern.  

Ich liebe die Szene, in der Harry glaubt, Felix Felicis getrunken zu haben. Er wirkt so fröhlich, beschwingt, ja fast ein bisschen beschwipst!

Harry Potter Ausstellung Potions

Der Fuchsbau

„Und jetzt zu euch beiden. Dieses Jahr benehmt ihr euch. Wenn ich noch einmal eine Eule bekomme, die mir sagt, dass ihr – dass ihr ein Klo in die Luft gejagt habt oder -“
„Ein Klo in die Luft gejagt? Wir haben noch nie ein Klo in die Luft gejagt.“
„Ist aber eine klasse Idee, danke, Mum.“

Der Fuchsbau ist ein Ort voller Liebe und Gemütlichkeit. Dort könnte man sich doch liebend gern häuslich einrichten! Nicht zu vergessen das selbst-säubernde Geschirr.

Der Fuchsbau wurde so gestaltet, als hätte Mr. Weasley ihn komplett mit seinen eigenen Händen errichtet – inklusive eines Schweinestalls. Aus diesem Grund steht keine der Wände im rechten Winkel zueinander. Jede Ecke ist krumm und schief. Um diesen Effekt zu erzielen, haben die Kulissenbauer sämtliche Wände verschoben, nachdem das Set aufgebaut war. Die wunderschöne Weasley – Familienuhr haben die Requisiteure bei einer Londoner Auktion erstanden. Danach wurde sie mit neuen Pendeln, kleinen Händen und anderen Accessoires ausgeschmückt.

„Mami, weißt du, wo mein Hemd ist?“ – „Ja, Liebling, das hatte die Katze an.“

Kleiner Tipp: Am Fuchsbau wartet Magie auf dich. Halte also deinen Zauberstab bereit!

Harry Potter Ausstellung Burrow

Das Zaubereiministerium

Das Zaubereiministerium war eines der größten Sets, das je für die Filme erschaffen wurde. Die Konstruktion dauerte nahezu zwei Mal so lang wie der Bau der Großen Halle.

Während der Dreharbeiten zu Harry Potter und der Orden des Phönix ließ Regisseur David Yates seine Kulissen-Crew als Hexen und Zauberer durch das Atrium spazieren. In einen Minute waren sie dabei, am Set zu hämmern und zu schrauben, in der nächsten wurden sie in Umhänge, weiße Bärte und Zaubererhüte gesteckt.

Harry Potter Ausstellung Ministry of Magic

„One of my most memorable days was being an extra on the Ministry of Magic set. To be a part of that set on both sides of the camera with 300-400 extras, it was really impressive.“ Standby Art Director Martin Foley

Inspiration für das Design kam von überall her. Die roten Bürotürme erinnern an ein viktorianisches Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, welches sich in der Tottenham Court Road im Londoner West End befindet. Set Designer Stuart Craig wurde außerdem von der Gestaltung der alten Londoner U-Bahn Stationen beeinflusst. Diese sind komplett mit Keramikziegeln ausgestattet. Das Kulissen-Team hat diesen Effekt mit über 30.000 grünen Ziegeln aus Holz nachgeahmt – und jede einzelne per Hand bemalt.

Das Büro von Professor Umbridge im Ministerium erinnert in seiner Ausstattung sehr an ihren Arbeitsplatz in Hogwarts. Sie hat eine große Leidenschaft für dekorative Elemente, die zum Großteil in einem Orient-Geschäft in Nord London gekauft wurden. Jeder der Katzenteller war mit einem Bluescreen in der Mitte versehen, der dann während der Nachproduktion durch bewegte Tierchen ersetzt wurde.

„Ist es wahr, dass Sie Professor Umbridge angeschrien haben?“
„Ja“, sagte Harry.
„Sie haben Sie eine Lügnerin genannt?“
„Ja.“
„Sie haben ihr gesagt, Er, dessen Name nicht genannt werden darf, sei zurück?“
„Ja.“
Professor McGonagall setzte sich hinter ihren Schreibtisch und runzelte über Harry die Stirn. Dann sagte sie:
„Nehmen Sie sich einen Keks, Potter.“

Harry Potter Ausstellung Ministry of Magic

Harry Potter Ausstellung Ministry of Magic

Vielleicht ist dir das bereits schon aufgefallen: Je mehr Macht Dolores Umbridge erhielt, desto pinker wurde ihre Kleidung.

Tom Riddle’s Tagebuch

„Ich erinnere mich an jeden Zauberstab den ich je verkauft habe. Und es trifft sich, dass der Phönix, dessen Schwanzfeder Teil Ihres Zauberstabs ist, noch eine andere Feder gegeben hat. Eine, nur eine andere. Es ist eigenartig, dass Sie nun für den hier bestimmt zu sein scheinen. Wo doch sein Bruder Sie mit dieser Narbe gezeichnet hat.“

Als wir uns vor Ort mit einem der Zauberer unterhielten, erwähnten wir, dass es mein Geburtstag sei. Er bat uns, einen kurzen Augenblick zu warten und kam dann mit dem wunderbarsten Geschenk zurück, das man sich nur vorstellen kann: Mein eigener Brief von Hogwarts. Der Umschlag, auf den ich 15 Jahre gewartet habe, und nun hielt ich ihn in meinen eigenen Händen. Dieses Stück werde ich für immer liebevoll bewahren.

Außerdem empfahl uns der Mitarbeiter (ich glaube sein Name war Tom, wie passend!) zu seiner Kollegin nahe des Hogwarts Express zu gehen. Wir sollten ihr sagen, wie würden gern Tom Riddles Tagebuch sehen. Ich dachte, dies sei vielleicht ein Codewort, und so taten wir wie geheißen. Wenige Minuten später erschien ein Mann, der weiße Handschuhe trug und einen schwarzen Koffer in den Händen hielt.

Als er diesen öffnete, war ich kurz wie hypnotisiert. Bis ich realisierte, was er direkt vor meine Augen hielt: Tom. Riddles. Echtes. Tagebuch.

Harry Potter Ausstellung Tom Riddles Diary

Auf der Rückseite des Buches ist eine Tintenpatrone zu sehen. Als Harry den Basiliskenzahn hinein stieß, brach die Patrone und verspritzte Tinte über die Seiten des Buches. 

Harry Potter Ausstellung Tom Riddles Diary

Die Bilder sind nicht die besten, aber meine Hände zitterten einfach zu sehr. Dies war das Tagebuch, welches Harry den Kontakt zu Lord Voldemort ermöglichte. Das Buch, in das er den Zahn des Basilisken hinein stieß. Das. originale. Tagebuch. Ich denke, ich brauche an dieser Stelle nichts mehr hinzuzufügen!

Gleis 9 3/4

„Dein Onkel und deine Tante werden doch sicher stolz sein“, sagte Hermine, als sie aus dem Zug stiegen und sich der Menge anschlossen, die durch die verzauberte Absperrung drängte. „Wenn sie hören, was du dieses Jahr getan hast?“
„Stolz?“, sagte Harry. „Bist du verrückt? Wo ich doch so oft hätte sterben können und es nicht geschafft habe? Die werden sauer sein…““

Harry Potter Ausstellung Hogwarts Express
Harry Potter Ausstellung Hogwarts Express
Wenn die diese große Halle betrittst und dir der Dampf der Lokomotive entgegen wabert, wirst du sicher einen Augenblick innehalten. Der Anblick des Hogwarts Express ist atemberaubend und eines der großen Highlights der Studio Tour.

Der knallrote Hogwarts Express ist eines der berühmtesten Fahrzeuge der Filmgeschichte. Vor seiner Karriere als Filmstar diente die Lokomotive von 1937 bis 1963 als Passagierzug. Der echte Express und dessen Abteile wurden in Locations überall im United Kingdom genutzt, um Außenbilder vom Zug zu drehen. Ein spezielles Set für die Innenaufnahmen der Abteile wurde vor einem Greenscreen in Leavesden errichtet.

Wenn du möchtest, kannst du nun Platz nehmen und mit Ron über die Farbe seiner Ratte plaudern.

Harry Potter Ausstellung Hogwarts Express
Besucher können es sich auf den Sitzen bequem machen und ihre eigene kleine Filmsequenz drehen.

2010 wurden die Harry Potter Filme so beendet, wie die Dreharbeiten zehn Jahre zuvor begannen: Mit einer Aufnahme von Harry Potter und dem Hogwarts Express. Die erste Aufnahme wurde damals von einem elfjährigen Harry gemacht, der in den Zug in Hogsmeade stieg. Die letzte Aufnahme zeigt einen erwachsenen Harry, der dabei zusieht, wie nun seine eigenen Kinder auf Gleis 9 3/4 stehen, bereit, nach Hogwarts zu fahren.

„Albus Severus Potter. Deine Namen stammen von zwei Schulleitern von Hogwarts. Einer von ihnen war ein Slytherin…und er war der mutigste Mann, den ich jemals kannte.“

Im Laufe der Jahre sah die ganze Welt zu, wie Harry Potter und seine Freunde Ron und Hermine erwachsen wurden. Wie sie sich mutig Abenteuern entgegen stellten, Feinde besiegten und an Board dieses berühmten, roten Zuges fuhren. 

Harry Potter Ausstellung Hogwarts Express

Tipps für deinen Besuch der Harry Potter Ausstellung London

Ich kann mir gut vorstellen, dass auch du nun Lust bekommen hast, Hogwarts zu besuchen. Ob du nun per Zug oder fliegendem Auto anreist, hier sind ein paar Tipps für deinen Aufenthalt. 

  • Tickets für die Harry Potter Ausstellung können nur online gebucht werden.
  • Du kannst zu deiner Eintrittskarte einen Audioguide dazubuchen. Dieser zeigt dir tolle Videos der Dreharbeiten und gibt weitere Infos zur Entstehung der Filme.
  • Besucher können verschiedene Zeitfenster auswählen. Ich würde dir empfehlen, nicht später als 12.30 zu kommen, da der Aufenthalt gut fünf Stunden dauern kann.
  • Du kannst deine eigene Verpflegung mitbringen. Dafür gibt es nach etwa der Hälfte der Tour einen vorgesehenen Essens-Bereich.
  • Die Studios befinden sich außerhalb von London. In Watford Junction steht ein Shuttlebus bereit, der etwa 15 Minuten bis direkt vor die Tür braucht. Er kostet 2£ und nimmt dich auch wieder mit zurück in die Stadt.
  • Bring auf jeden Fall eine Kamera mit und sorge für genügend Speicherplatz und Akku – du wirst sicherlich hunderte Fotos knipsen!

    Harry Potter Ausstellung
  • Vergiss nicht, das Butterbier zu kosten. Das Schlange – Stehen lohnt sich, wenn du süße Getränke liebst. Für zwei Pfund extra kannst du auch den Becher mit nach Hause nehmen.
  • Du solltest am besten bequeme Schuhe tragen, denn die Studios sind weitläufig und Besucher laufen sehr viel.
  • Wenn du es dir zeitlich einrichten kannst, ist ein Besuch vor Halloween oder Weihnachten eine absolute Empfehlung! Zu diesen Anlässen wird Hogwarts genau wie in den Filmen pompös dekoriert.
  • Ein weiterer toller Anlass zum Besuch ist der Geburtstag. Wie du schon gelesen hast, hält die Crew viele Überraschungen bereit. So bekam ich auch einen Button, auf dem „It’s my Birthday“ stand und durfte die Tore zur Großen Halle öffnen.
  • Die beste Vorbereitung ist – ganz klar – das Schauen der Filme, juhu! Während du sie dir ansieht, behalte im Hinterkopf, dass du all diese wunderbaren Szenerien, Kostüme und Requisiten bald direkt vor dir sehen wirst, was für ein umwerfender Gedanke!

Die Warner Brothers Studio Tour feiert gerade 15 Jahre Stein der Weisen. Also haben die Studios ein paar schöne Extras für ihre Besucher vorbereitet.

Bring viel Zeit mit, schlaf vorher lang und gut, zieh den Pulli deines Hauses an, und du wirst in Hogwarts einen Tag verbringen, den du für immer in Erinnerung behälst. 

After all this time? Always.

Ich möchte diesen Beitrag mit einem Zitat von J.K.Rowling beenden. Worte, die am Ende des Rundgangs für die Besucher zu sehen waren, und die mir jedes Mal beim Lesen Gänsehaut bereiten.

Und eines möchte ich noch loswerden: Danke, J.K. Rowling, dass du uns diese wunderbare Welt erschaffen hast.

„No story lives unless someone wants to listen. The stories we love best do live in us forever, so whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home.“

Harry Potter Ausstellung Letter

Harry Potter Ausstellung Schnatz


Lies hier einen weiteren Beitrag zum Besuch eines berühmten Filmsets:

Weihnachten in Highclere Castle – zu Besuch im einzigartigen Downton Abbey

In freundlicher Zusammenarbeit mit Elbenwald.

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten Denise 6. November 2016 at 19:34

    Vielen Dank für den tollen Blogpost…und schon kommen die Erinnerungen an meinen Besuch an diesen wundervollen Ort zurück ♥︎.
    Oh ja, die Warner Brothers Studios sind schon was ganz besonderes…
    Ich war 2014 mit einer Freundin dort. Wir sind beide Harry Potter-Fans, seit dem erscheinen des ersten Buches.
    Beim Besuch der Studios kamen wir uns vor, wie wenn man uns in die Welt von Harry Potter hinein gezaubert hatte.
    Einfach ein Traum. Es war so schön dort.
    Leider gab es zu unserem Besuch den Hogwarts Zug noch nicht. Daher ist wohl ein zweiter Besuch unumgänglich 😉.

    Liebe Grüße
    Denise

    • Antworten Vintagemaedchen 6. November 2016 at 19:45

      Liebe Denise,

      das ist wunderbar, dass du euren damaligen Besuch noch einmal erleben konntest! <3
      Der Hogwarts Express ist seit etwa einem Jahr zu sehen. Ich finde aber sowieso, dass man die hunderten Requisiten und Informationen gar nicht alle beim ersten Mal erfassen kann! Ich möchte auch auf jeden Fall noch einmal dorthin, es lohnt sich ja so sehr!

      Liebste Grüße,
      Victoria

  • Antworten Vanny 7. November 2016 at 1:29

    Wow, ein sehr toller Bericht. Bekomme jetzt richtig Lust nochmal die Bücher zu lesen. Falls es günstige Flüge nach London gibt, werde ich da auch nochmal hin wollen.
    Liebe Grüße
    Vanny

    • Antworten Vintagemaedchen 7. November 2016 at 8:06

      Liebe Vanny,

      vielen Dank!
      Ryanair fliegt immer günstig nach London, die gibt es auch an zahlreichen Flughäfen.

      Liebe Grüße,
      Victoria

  • Antworten Alina 7. November 2016 at 16:04

    Liebe Victoria,
    ich verfolge deinen Blog schon sehr lange und bin immer begeistert von deinen bezaubernden Bildern. Ich bewundere deinen Stil und deine Ausstrahlung sehr.
    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag, er hat viele Erinnerungen an meine Kindheit geweckt. Meine Freundinnen und ich haben in der Schule immer so getan, als wären wir in Hogwarts. Mathe war Zaubertränke, Deutsch Verwandlung und in Sport haben wir Quidditch gespielt. Ich hab soooo sehr auf den Brief gewartet und war sehr enttäuscht, dass keiner kam. Meine Liebe zur Wizarding World ist bis heute nicht abgebrochen und ich bin regelmäßig auf Pottermore und lese die Bücher mindestens zweimal im Jahr. Hoffentlich bekomme ich bald einmal die Gelegenheit, die Ausstellung zu besichtigen.
    Bitte mach weiter so und bleib wie du bist,
    herzliche Grüße,
    Alina

    • Antworten Vintagemaedchen 7. November 2016 at 16:14

      Liebe Alina,

      ach das klingt ja wunderbar, dass auch du so eine magische Kindheit mit Hogwarts verbracht hast. Die Idee in der Schule finde ich ja großartig, warum haben wir so etwas bloß nicht gespielt! <3

      Ich habe beim Recherchieren ein wunderbares Zitat von J.K. Rowling gelesen. Sie sagte, an alle, die enttäuscht sind, dass ihr Brief aus Hogwarts nicht kam: Ihr seid alle dort gewesen. So ist es ja auch!

      Für mich gehört Harry Potter auch immer dazu, um die Weihnachtszeit schaue ich immer die Filme. Ich liebe die Weihnachtsszenen in den Filmen so sehr, besonders in Teil eins, als Harry auf einmal seinen eigenen Weasley-Pollover bekommt. Einfach schön...

      Ganz liebe Grüße und ich drücke dir fest die Daumen, dass du es bald auch mal in die Studios schaffst!
      Victoria

  • Antworten Isabell 14. November 2016 at 23:00

    Ich wusste gar nicht, dass es so eine Ausstellung gibt. Ich bin zwar kein großer Harry Potter Fan aber so eine Ausstellung zu besuchen würde ich auch gerne.

    • Antworten Vintagemaedchen 16. November 2016 at 18:43

      Liebe Isabell,

      die Ausstellung ist auch für nicht ganz so große Fans sehr interessant. Einen Blick hinter die Kulissen eines solchen gigantischen Filmprojekts bekommt man nicht so oft, es ist wirklich beeindruckend!

      Liebe Grüße,
      Victoria

    Kommentieren