Hochwertige Damenmode fair produziert – Ein Blick in den Indigo Room Leipzig

27. Juli 2016

Seit meinem Besuch der Fast Fashion Ausstellung in Dresden schaue ich in Sachen Mode mit offeneren Augen durch die Welt.

So bin ich immer wieder auf der Suche nach tollen Alternativen zu Massenmode, Billigproduktion und mit dem Blick zu inspirierenden, talentierten Menschen, die sich voller Leidenschaft der Herstellung oder dem Verkauf von hochwertiger und fair produzierter Kleidung widmen.

Der Weg dahin ist gar nicht so weit und führte mich diesmal quer durch die Leipziger Innenstadt zu Nico Weißbach und seinem Indigo Room. Schon der Laden selbst ist ein schöner Ort zum Wohlfühlen und entspannten Stöbern.

Nico hat sich genau diesem Thema verschrieben: Hochwertige Damenmode. Kleidung, die unter fairen Bedingungen, traditionell und umweltbewusst hergestellt wird, und dabei äußerst stilvoll ist.

Indigo Room hochwertige Damenmode

Wie du die wunderbare Kleidung kombinieren kannst, zeige ich dir in der Fotostrecke meines Shootings mit Robert Strehler. Hier trage ich einen handgemachten Hut von Simon & Mary und Kleidung aus von Hansen Garments. 

Indigo Room Hochwertige Damenmode

Hochwertige Damenmode im Indigo Room Leipzig

Nico weiß bei jedem Kleidungsstück genau, wo und wie es gefertigt wurde, welche Personen und Prozesse hinter dessen Herstellung stecken und welchen Weg es auf sich nahm, bis es schließlich in seinem Laden eintrifft.

Viele Designer und Hersteller kommen persönlich bei ihm vorbei, um ihre hochwertige Damenmode und die neuen Kollektionen zu präsentieren. Der Vorteil: Er teilt sich den Laden mit Dannys Stilkontor, über den ich hier berichtete, welcher gleichzeitig für die Herrenwelt die neuesten Modelle der gleichen Labels auswählt.

Indigo Room hochwertige Damenmode

Fotos: Robert Strehler.

Indigo Room hochwertige Damenmode

Da die Stückzahlen oftmals nach Vororder produziert werden, muss Nico genau abschätzen, welche Modelle er in welcher Größe bestellt. Und das Warten auf ein ausverkauftes Teil kann dann eben auch einige Wochen dauern.

Das ist jedoch die Garantie für den Kunden, dass seine neue Kleidung eben nicht in der heute leider so gängigen Fast Fashion Massenproduktionen entstand!

Traditionelle Kleidung aus aller Welt

Die Marken im Indigo Room sind international besetzt. Von Japan bis Afrika über die Elfenbeinküste reicht die Spanne an Herkunftsländern der Mode und Materialien, die im Leipziger Laden präsentiert werden.

Hier kann der Kunde sicher sein, einzigartige Stücke zu finden, die mit viel Herzblut ausgesucht wurden und ganz sicher nicht so schnell ein zweites Mal auf der Straße zu sehen sind.

Indigo Room hochwertige Damenmode

Foto: Robert Strehler. Kleidung: Hansen Garments. Hut: Stetson.

Indigo Room hochwertige Damenmode

Historische Schnitte aus Dänemark und den USA

Als erstes zeigt mir Nico ein Outfit vom dänischen Label Hansen Garments. Genau zwei Personen arbeiten für diese Firma. Die hochwertige Damenmode wird in Italien produziert.

Der Stil von Hansen Garments orientiert sich dabei an der Arbeiterkleidung der 20er und 30er Jahre. Hier ist ein sehr schönes Beispiel, wie ein- und dasselbe Outfit sowohl für die Herren als auch die Damen – benennt mit Stilkontor und Indigo Room – gemacht wurde.

Indigo Room hochwertige Damenmode

Indigo Room Hochwertige Damenmode

Auch die Philosophie von Levi’s Vintage finde ich bemerkenswert. Der Abzweig der Jeansmarke Levi’s hat es zu seinem Ziel gemacht, seine bedeutendsten Modelle der letzten 120 Jahre wieder originalgetreu zu produzieren.

Dabei wird jedes Detail berücksichtigt – vom Stoff über die Passform bis hin zur Verpackung. Die Archive von Levi’s Vintage werden regelmäßig nach Inspirationen und Schnitten durchforstet, um diese nach Jahrzehnten wieder auf den Markt zu bringen.

Indigo Room Levi's Vintage Hochwertige DamenmodeJeans und Shirt von Levi’s Vintage. Am Oberteil sieht man deutlich die Baseball-Einflüsse. Die Schuhe im 50er Look sind von Zeha Berlin, der Hut von Simon & Mary.

Die Kollektionen sind dabei immer an ein besonderes Motto angelehnt – dieses Frühjahr dreht sich alles um das Thema Baseball. Nico erklärt mir, dass die Levi’s Mitarbeiter früher eine eigene Baseball Mannschaft hatten. Der Stil deren Kleidung wurde in den neuen Entwürfen wieder aufgegriffen.

Raw Denim Jeans aus Japan und Kanada

Raw Denim Jeans scheint bei den Damen laut Nico besonders beliebt zu sein. Japan Blue und Naked and Famous sind Beispiele für das Beinkleid – unbehandelt und Indigoblau gefärbt – welches die Trägerin ein Leben lang bekleidet und sich Stück für Stück ihrem Körper anpasst.

Indigo Schal Indigo Room Hochwertige DamenmodeDieser Schal von Indigo People wird mit einem Schiffchen gewebt und wird – wie Raw Denim Jeans – mit orginalem Indigo gefärbt. Das Farbergebnis finde ich wunderschön!

Nico betont, dass japanischer Denim der beste der Welt ist. Kurios ist dabei, dass dieser lange in den USA hergestellt wurde. Als diese in den 50ern auf Massenproduktion umstellten, haben japanische Unternehmen die alten Webstühle abgekauft und nutzen diese noch heute. Mittlerweile bestellen auch die USA den hochwertigen Stoff aus Japan.

Japan Blue wird in nur wenigen Läden Europas angeboten. So kommt der Verkäufer der Marke auf seiner Europa Tour zunächst nach Paris, und dann nach Leipzig. Schön ist bei Japan Blue, dass eine kurze Herkunftsgeschichte der Hose und deren Baumwolle innen eingenäht wird.

Das Besondere an diesem Stoff ist außerdem die Selvedge Kante auf der Innenseite der Hose, das Qualitätsmerkmal für hochwertige Jeans.

Diese entsteht, wenn der Stoff für das Hosenbein zusammengenäht wird und ist Zeugnis für eine traditionelle Produktion. Die Selvedge Kante ist meist mit einem farbigen Faden versehen, wobei Levi’s Rot benutzt, Wrangler beispielsweise Gelb.

Indigo Room Hochwertige Damenmode

Raw Denim Jeansstoff mit Selvedge Kante. Das untere Bild zeigt die Japan Blue Jeans, rechts sind darin die Farben der Elfenbeinküste eingenäht, wo der die benötigte Baumwolle wuchs, links das Weiß-Rot der japanischen Flagge.

Indigo Room Hochwertige Damenmode

Raw Denim Jeans wird häufig noch mit dem natürlichen Farbstoff Indigo gefärbt und meist nach einem halben bis einem Jahr das erste Mal gewaschen. Dabei ist die Reinigung in der Wanne am schonendsten.

Wie du diese Jeans gut pflegst, hat Franka von Ladies and Gents in diesem Beitrag sehr schön erklärt.

Slow Fashion – Nachhaltigkeit, Handarbeit und Qualität

Das Thema Wegwerfgesellschaft und Ressourcenverschwendung beschäftigt natürlich auch die Inhaber von Stilkontor und Indigo Room sehr. Mit ihrem Laden wollen sie einen kleinen Beitrag gegen diesen Trend beitragen.

Beide waren lange in der Textilbranche aktiv und wissen, wo Kleidung herkommt. Deswegen legen sie immer besonderen Wert auf die Auswahl ihrer Mode. Massenprodukte kommen nicht in den Laden: „Was Massenware ist, das kann nicht gut sein!“.

Mary Hut Indigo Room Hochwertige DamenmodeDie handgemachten Hüte von Simon & Mary kommen aus Südafrika.

Indigo Room hochwertige Damenmode

Besonders gefielen mir die handgemachten Hüte des Labels Simon & Mary, welche Nico für seinen Indigo Room aus dem fernen Südafrika ordert. In traditioneller Fertigung wird der Kopfschmuck aus Wollfilz auf alten Maschinen der 60er Jahre produziert, Stück für Stück, und nur auf Anfrage.

Das Familienunternehmen aus Johannisburg ist bereits seit 1935 mit der Herstellung von Hüten beschäftigt. Es freut mich, dass solch besondere Stücke den Weg nach Deutschland finden! Wie die aufwändige Fertigung eines solchen Stückes aussieht, kannst du in diesem Video sehen.

Indigo Room Zeha Hochwertige Damenmode

Modelle von Zeha Berlin.

Indigo Room Zeha Hochwertige Damenmode

Auch für die Schuh-liebenden Damen ist natürlich gesorgt. Eine schöne Auswahl an Zeha Berlin Modellen lässt Frau nicht nur stilecht, sondern auch sehr komfortabel durch die Straßen schlendern. Wie bequem die Schuhe sind, konnte ich selbst testen.

1897 wurde von Carl Hessner die Sportschuhfirma in Weida gegründet, 2007  neu ins Leben gerufen. Im Stile der 50er Jahre werden diese Modelle wieder neu produziert – „Re-issued“.

Eine wirklich tolle Begleitung durch Frühjahr und Sommer, und besonders zu Chinos und schönen Jeans sind sie ein richtiger Hingucker!

Legere Outfits für Frühjahr und Sommer

Indigo Room hochwertige Damenmode

Fotos: Robert Strehler.

http://www.robertstrehler.de/Ich habe mir meine Highlights aus dem Indigo Room geschnappt und diese selbst anprobiert. Das Outfit von Hansen Garments ist einfach großartig, finde ich.

Man sieht mich meist in Rock oder Kleid – ein Grund ist, dass ich diese viel komfortabler finde, als schwere, enge Jeans. Die Stoffe von Hansen Garments sind dabei so zart und leicht, dass man sie kaum auf der Haut spürt. Die Chino ist auch noch unglaublich bequem.

Ein komplett anderer Look, der mir aber sehr gefällt. Was sagst du dazu?

Outfit Indigo Room Hochwertige Damenmode

Der Hut von Simon & Mary, die Kappe von Stetson und die Zeha Berlin Schuhe passen sehr schön zu Hansen Garments. Man erkennt die Anlehnung an Arbeiterkleidung der 20er und 30er Jahre.

Outfit Indigo Room Hochwertige Damenmode

Outfit Indigo Room Hochwertige Damenmode

Der zweite Look, den ich dir zeigte, steht im Zeichen von Levi’s Vintage und geht in die sportliche Richtung.

Baseball-inspiriertes Shirt, hoch geschnittene Jeans und ein schöner Hut sind eine tolle Begleitung ins Frühjahr für all die Damen, die den Plastik-Shirts von H&M und Co. gern entsagen möchten.

Nur zu, liebe Ladies!

Outfit Indigo Room Hochwertige Damenmode

Die Jeans von Levi’s Vintage kosten in etwa 200€ und halten dabei ein Leben lang.

Outfit Indigo Room Hochwertige Damenmode

Indigo Room Leipzig – Öffnungszeiten und Kontakt

Nico Indigo Room Hochwertige Damenmode

Du findest Nico im Internet und vor Ort in der Karl-Liebknecht-Straße 30, 04107 Leipzig.

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag

11:00 – 18:00 Uhr

Sonnabend

11:00 – 16:00 Uhr

Inhaber Nico Weißbach.

Wenn dein Liebster (bzw. du als Herr selbst) auch so stilvoll aussehen soll wie Nico: Die Herren werden im zum Laden gehörigen Stilkontor fündig! Den Beitrag darüber und wie traditionelle Arbeitskleidung von damals Einzug in die Mode von heute fand, findest du unter Stilkontor Leipzig.

Einen weiteren Beitrag zum Indigo Room und Thema hochwertige Damenmode findest du auf dem Blog der wunderbaren Madlén Bohéme.

Schaut auch mal auf dem Foto-Blog von Robert Strehler vorbei, ein toller Leipziger Künstler, der mit mir diese schönen Schwarz Weiß Aufnahmen umsetzte.

Indigo Room hochwertige Damenmode

Indigo Room hochwertige Damenmode

Das könnte dir auch gefallen

11 Kommentare

  • Antworten Daniela 29. März 2016 at 17:06

    Ach mensch, hätte ich deinen Artikel mal früher gesehen. War grade vor einer Woche in Leipzig. Ich bin wirklich schwer begeistert von diesem Look und was dahinter steht. Ich mag dich und deinen Stil sehr gerne, bin selber aber nicht so der Kleidertyp (Zumindest nicht im Alltag). Diese Hosen-Bluse-Kombi wäre aber voll mein Ding 😉 Gerne mehr davon!

    • Antworten Vintagemaedchen 29. März 2016 at 19:58

      Liebe Daniela,

      das ist ja ein blöder Zufall :)) Das glaube ich dir gern, dass das für Frauen eine wunderbare Alternative zu Kleidern und Röcken ist. Du bist doch bestimmt nicht das letzte Mal in Leipzig, dann weißt du, wo du unbedingt vorbei schauen solltest. :))

      Liebste Grüße,
      Victoria

  • Antworten Madlén Bohéme 29. März 2016 at 17:07

    Traumhafter Beitrag und die Looks, die du trägst stehen dir ganz ausgezeichnet. Auch wenn ich keine Vintage Lady im klassischen Sinne bin, bin ich ein Fan von Qualität und guten Schnitten und all das bekommt man in diesen wunderbaren Laden. Wann kann man schon einmal behaupten in einen Klamottenladen zu gehen und der Besitzer kann dir zu jedem Teil eine tolle Geschichte erzählen?

    Wunderbar meine Liebe!

    Liebst,

    Madlén

    • Antworten Vintagemaedchen 29. März 2016 at 19:59

      Liebe Madlén,

      das freut mich ganz besonders, dass dir mein Beitrag gefällt! Ich habe mich in den Outfits und in dem schönen Laden auch wahnsinnig wohl gefühlt.

      Liebste Grüße!
      Victoria

  • Antworten Fräulein Christin 1. April 2016 at 10:32

    Kommt gleich auf die Liste, sobald wir mal wieder in Leipzig sind ! Das steht dir super <3
    Liebst
    Christin

    • Antworten Vintagemaedchen 3. April 2016 at 18:48

      Liebe Christin,

      das freut mich, da bin ich natürlich gespannt, ob du bald mal in Leipzig vorbeischaust. Das wäre wunderbar!

      Liebste Grüße,
      Victoria

  • Antworten Marianne 4. April 2016 at 20:05

    Hallo
    Habe diesen Blog durch Zufall endeckt und bin schwer begeistert. ich selber trage fast durch die Bank weg nur noch Vintage bzw. Retrosachen. ich mag am liebsten die Kleider , Kostüme und Mäntel der frühen 50ziger Jahre. Also nicht so die Rock n Roll Zeit sondern die Kleidung des Witschaftswunder. Das ganze hat sich so ich sag mal in den letzten 10 jahren entwickelt. Ich liebe besonders die schönen langen Mäntel. Meine Umgebung hat sich mittlerweile daran gewöhnt und meistens erntet man positive Anerkennung gerade von älteren Menschen.
    Bin vor ca. 3 wochen noch von einer älteren Dame in der Bank angesprochen worden, die mir Komplimente zu meinem Regenoutfit ( trug zu meinem Kostüm einen originalen 50ziger Jahre Regenmantel der Firma Klepper mit weiß gepunktete transparenter Regenhaube) machte. Die Dame war bestimmt schon so Ende 70 bzw Anfang 80.
    Also keine Angst vor blöden Blicken.
    Achja ich bin übrigends 43.

    • Antworten Vintagemaedchen 5. April 2016 at 21:33

      Hallo liebe Marianne,

      vielen lieben Dank für deinen schönen Kommentar und die berührende Geschichte!
      Ich freue mich ja so sehr, wenn auch andere diesen Stil so sehr lieben und ich sie mit meinem Blog ein wenig dabei ein wenig inspirieren kann.

      Deine Erfahrungen klingen so wunderbar, ich erlebe solche Begegnungen auch ab und zu. Die älteren Herrschaften fühlen sich manchmal noch an ihre Jugend erinnert, oder schätzen es einfach, wenn jüngere Generationen sich chic anziehen und die Mode von damals wieder aufleben lassen. Ich werde auch öfter von älteren Damen und Herren angesprochen, wie schön sie meine Kleidung finden, das freut mich dann immer ganz besonders! :))
      Dein Regenoutfit klingt unglaublich toll, das würde ich ja am liebsten mal sehen. Ein originaler Regenmantel…hach!

      Liebste Grüße!
      Victoria

  • Antworten Marianne 6. April 2016 at 19:42

    Hallo Victoria
    vielen lieben Dank für deine Antwort.
    Ich hatte damals Glück diesen Mantel zubekommen. Vor ungefähr 7 Jahrn habe ich diesen Mantel für 60 Euro auf einem Flohmarkt gekauft. Da der Mantel keine Kapuze besitzt trage ich dazu immer eine Regenhaube ( die ist nicht Vintage aber man bekommt sie immer noch in vielen Geschäften oder bei Ebay ( http://www.ebay.de/itm/like/321415687582?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true). Der Vorteil ist, das Frau so keinen Schirm braucht um trocken zu bleiben. Da mein originaler Rillokleppermantel im typischen Kleppergrau ist, trag ich gerne sehr farbenfrohe Sachen dazu wie z.b. eine rosa Bluse usw. um das Ganze etwas aufzuhübschen. Achja mein Regenmantel ist Herstellungsjahr 1958, das erkent man am eingenähten Etikett. Ich mag den Schnitt sehr da er wadenlang ist und sehr A-förmig geschnitten ist.So fällt der Mantel wunderbar.
    Hier ist nochmal eine Anregeung eines auch ganz tollen Mantel,leider viel viel zu teuer http://www.ebay.de/itm/Damen-Regenmantel-40er-Mantel-40-s-raincoat-50er-True-VINTAGE-50-s-Gummimantel-/371456976031
    So ich freue mich schon ganz doll auf viele weitere tolle Blogeinträge von dir in deinem Blog.

    Ganz liebe Grüsse
    Marianne

    ps: ich werd mal beim nächsten Regen ein Foto von mir im Regenoutfit für dich machen.

    • Antworten Vintagemaedchen 8. April 2016 at 12:06

      Huhu liebe Marianne!

      Oh da hast du Recht, solche tollen Vintage Stücke zu bekommen, ist schon immer eine kleine Glückssache. Besonders auf Flohmärkten finde ich es immer schwieriger, wirklich schöne, hochwertige Sachen zu entdecken!
      Der perfekte Regenmantel fehlt mir aber auf jeden Fall noch. Ich fürchte, früher oder später werde ich wohl doch auf eine „modernere“ Produktion zurückgreifen. Das Stück von eBay ist wirklich toll, aber der Preis ja auch! :))

      Oh da bin ich ja gespannt, wie du meine zukünftigen Beiträge finden wirst. Es wird auf jeden Fall immer mehr Mode-lastig, so war das ursprünglich gar nicht geplant! Aber es gibt in dem Bereich einfach so viel Schönes zu berichten!

      Auf ein Bild bin ich gespannt! :))

      Liebe Grüße und hab ein tolles Frühlings-Wochenende!
      Victoria

  • Antworten Marianne 11. April 2016 at 19:55

    Hallo Victoria
    Also von mir aus gerne mehr modelastig. Klamotten kann Frau nie genug haben. Ich lasse mich immer sehr gerne inspirieren
    Bei dem was du über Flohmärkte schreibst kann ich dir nur beipflichten. Ich war gestern noch auf einem Flohmarkt. Da waren fast nur noch professionelle Händler mit überteuerten Preisvorstellungen. Mein Tipp sind Haushaltsauflösungen. Gerade wenn ältere Menschen ihren Haushalt auflösen , weil sie z. B. ins Altersheim gehen, kann man immer wieder schöne Sachen finden. Meisten macht man diesen Menschen sogar eine Freude wenn man ihnen und ihren Sachen eine große Wertschätzung entgegen bringt. Habe so schon tolle Sachen ersteigert wie z.B. 2 Cocktailsessel,eine schöne Stehlampe usw. Aber auch Kleidung ( das ist aber wirklich Glückssache das gerade die Größe passt ) wie z.B. einen schönen Filzhut in Glockenform so ähnlich wie ihn Audrey Herburn gerne getragen hat. Den Hut habe ich dann mit einer Schleife noch etwas aufgehübscht.
    Dann habe ich vorletztes Jahr bei einer Haushaltsauflösung eine schöne Bluse ( 60 ziger Jahre glaub ich ) und einen langen tollen Übergangs bzw Sommermantel in ganz hellem rosa gefunden. Der ist zwar ich schätze aus den frühen achtziger Jahren, aber sehr schön geschnitten, schön schwingend mit einer langen Falte im Rückenteil. Der ist ideal zum Kleid zutragen, gerade jetzt bei diesen frühlingshaften Temperaturen.

    Ich seh jetzt das ich schon wieder soviel geschrieben habe obwohl ich eigentlich nur ganz kurz antworten wollte.
    Na gut aber jetzt hör ich erstmal auf.

    Ich wünsch die eine schöne Woche.

    Ganz liebe Grüsse Marianne

  • Kommentieren