Magisches Kaleidoskop zum Selbermachen

18. September 2014

Kaleidoskop zum Selbermachen

Kaleidoskop basteln – Bastelanleitung für ein magisches Kaleidoskop

Ein Mal die Welt aus einem komplett neuen Blickwinkel betrachten. Farbig, bunt, etwas magisch, verzaubert. Und dazu noch ein wenig Bastelspaß. Das klingt nach einem schönen Nachmittag bei fiesem Schmuddelwetter. Und einem sehr süßen, kreativen und persönlichen Geschenk.

Beim Sinnieren über schöne Themen für meinen Vintage Blog kam ich in Gedanken zu Kindheitserinnerungen. An die Zeit, in der die Welt etwas Unbeschwertes, Aufregendes, ja sogar Magisches hat. An die Zeit, in der man seinem Entdeckerdrang folgt, bis dato unbekannte Dinge erforscht. Jede Kleinigkeit kann dabei Gegenstand von Faszination werden.

Was hat mich damals besonders in Staunen versetzt? Ich weiß es – mein geliebtes Kaleidoskop. Sobald ich daran denke, wird mir wieder warm ums Herz. Ich weiß nicht mehr, wie und wann ich es geschenkt bekam. Wo es sich heute befindet, weiß ich leider schon gleich gar nicht mehr. Aber ich erinnere mich an das Staunen, das mich erfasste, als ich durch das gleiche Guckloch des schwarzen Röhrchens blinzelte und sich bei jeder kleinen Umdrehung die zauberhafte Farbwelt, die ich am anderen Ende sah, in neue Formen und Bilder verwandelte.

Ein Funkeln und Glänzen, als würde man in die Schatztruhe eines Königs blicken. Ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Drehte. Und drehte. Und drehte an dem Röhrchen. Mal türkis, mal eher rosa, und mal bunt durcheinander spiegelten sich die schönsten Muster vor meinen Augen.

Und dabei die immerwährende Frage: Wie funktioniert dieses Zauberspielzeug eigentlich?

Von außen ist es ein so kleiner, unscheinbarer Gegenstand. Von innen eine farbenprächtige neue Welt. Ein kleiner Kosmos, ein Zauberspiegel, eine Welt von Abenteuern. Und ich dachte mir, dieses Staunen möchte ich unbedingt wieder erleben.

Mein Kaleidoskop Bastelset

Ich setzte mich an den PC und suchte, was der Online Handel alles zu bieten hat. Und eines fing sofort meinen Blick – ein Kaleidoskop zum Selbermachen*. Das ist genau meine Welt. Und so preiswert. Ab in den Einkaufswagen* und los ging es auch schon.

Ich habe mir außerdem im Kreativmarkt noch schönes Bastelpapier besorgt. (Und bin dort in einen regelrechten Kaufrausch verfallen. Kleiner Tipp: Wer als Kreativmensch in einen solchen Laden geht, sollte am besten nur zehn Euro mitnehmen.)

Mein selbstgemachtes Kaleidoskop im Retro-Stil.

Das Kaleidoskop war übrigens schon bei den alten Griechen bekannt! Es bedeutet ursprünglich ‚Schönbildschauer‘. Das Stück wurde jedoch erst 1817 von dem schottischen Physiker David Brewster zum Patent angemeldet. Dieser stellte fest, dass in spitzen Winkeln zueinander geneigte Spiegel die Spiegelbilder von Glasstückchen oder Perlen mehrfach spiegeln, sodass ein symmetrisches, farbiges Muster entsteht. Dieses ändert sich beim Drehen.

Die unglaubliche Symmetrie und Farbenpracht macht auch für mich die Besonderheit eines solchen Objektes aus. Das ist wohl auch der Grund, warum es seit Jahrhunderten als beliebtes Kinderspielzeug genutzt wird.

Das Kaleidoskop Basteln ging übrigens ganz einfach. Die wichtigen Bauteile, 14 Stück an der Zahl, waren alle schon vorhanden und die Anleitung kurz und knackig. Die drei Spiegel sollte ich in einer Dreiecksform verbinden und dann, mit Schaumstoff umwickelt, in das Röhrchen schieben. Dann das Okular darauf kleben. Die Folienkreise und Abstandshalter ineinander stecken und zum Schluss die als Blümchen geformten Schmucksteine einfügen. Die Hülsen alle zusammenstecken. Schon ist das eigene, magische DIY Kaleidoskop fertig. Das Ganze hat, mit dem Bekleben der Röhrchen, etwa eine Stunde gedauert.

Ich habe für das Design natürlich das Vintage-Thema aufgegriffen. Es gibt wirklich unendlich viele Möglichkeiten, es zu gestalten. Die Bastelläden überschlagen sich förmlich mit Papier bedruckt mit den phantasievollsten Motiven und Mustern. Ob für sich selbst, eine liebe Freundin zum Beschenken oder ein kleines Kind in der Familie. Für jeden kann man ein individuelles Design aussuchen. Zu finden ist es übrigens hier.

Ich musste dabei an meinen kleinen Neffen denken. Wenn er alt genug ist, können wir solche Dinge zusammen ausprobieren. Und ich freue mich jetzt schon auf seine großen, glätzenden Augen, wenn auch er das erste Mal in ein magisches Kaleidoskop schaut und ins Träumen gerät. Über die Vielfalt an Farben und Formen.

Und jetzt guckt doch mal, wie wunderschön der Blick durch das Okular aussieht!

Ein Mal zum Regenbogen und zurück.

P.S. Wer sich auch ein so tolles DIY-Bastelset besorgen mag (und es ist wirklich günstig!) braucht nur diesem Link* folgen.

Weitere tolle Ideen zum Thema Selbermachen findest du hier:

Frau Herzblut – Feine Köstlichkeiten und liebevolle Stylingideen
Eine neue Retro Küche an einem Tag
Wunderbare Erinnerung: Salzteig Handabdruck oder Pfotenabdruck

Blick durch das Kaleidoskop

Blick durch das Kaleidoskop.

Der Blick durch mein Kaleidoskop.

 

 

*Informationen zu den im Beitrag verwendeten Affiliate Links findest du unter meinen Shoppingtipps.

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten Lisa 18. September 2014 at 19:37

    Wow das ist wirklich cool 🙂

  • Antworten Aileen 18. September 2014 at 19:47

    tolle idee, du bist sehr kreativ 🙂

  • Antworten Sabyy 18. September 2014 at 20:21

    Das sieht toll aus 🙂

    lg

  • Antworten Prizmahfashion 19. September 2014 at 1:29

    Klasse Idee!!

    xoxo

    Sandl

    http://www.prizmahfashion.com

  • Antworten A. 19. September 2014 at 17:58

    So eine süße Idee!

    Liebst,

    A. von http://littlefashionfox.blogspot.de/

  • Antworten Maike 19. September 2014 at 18:58

    Das ist richtig toll geworden!
    Ich habe das früher auch sehr gerne gemacht. Das weckt bei mir gerade definitiv Kindheitserinnerungen 😀
    Hab einen wunderschönen Abend.
    Liebe Grüße, Maike

  • Antworten Vintagemädchen 21. September 2014 at 15:23

    Wow, ich freue mich über so viel positives Feeback. Viel Spaß beim Nachbasteln!

  • Antworten Vintagemädchen – Retro Mode, Deko & Selbstgemachtes 15. Januar 2015 at 18:12

    […] Vic ihrer Kreativität freien Lauf lässt, kommen dabei so schöne Dinge wie ein Kaleidoskop oder eine selbst gestaltete Polaroid-Wand heraus. (Und das obwohl sie nicht einmal eine eigene […]

  • Kommentieren