Köstlicher, veganer Apfelkuchen – Geschichte und Rezept des traditionellen Apple Pies

16. September 2018

Ein warmer, köstlicher veganer Apfelkuchen an einem kalten und verregneten Herbsttag. Hier findest du ein herrliches Rezept, verbunden mit romantischen Bildern und faszinierenden Hintergründen über dieses traditionelle Gebäck.

Es ist ein verregneter Nachmittag am letzten Tag des August. Ich stehe auf dem hölzernen Boden einer Dachterrasse mit umwerfendem Ausblick über meine geliebte, bewölkte Stadt Leipzig. Ein Strauß Blumen steht auf dem kleinen Tisch neben mir, dazu ein Glas voller bunter Bonbons und ein frisch gebackener, veganer Apfelkuchen in meinen Händen.

-Anzeige-

Find the English version of this post here: Delicious vegan Apple Pie

Vintage Picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (2)

Über den Apple Pie – Ein Gebäck voll Tradition und Geschichte

Der Apple Pie, dessen Rezept ich dir hier vorstelle, ist eine besondere Form des Apfelkuchens, bedeckt mit einer knusprigen Kruste. Der Apple Pie hat eine sehr umfangreiche und lange Geschichte.

In der einen oder anderen Form existierte der Apple Pie bereits seit dem Mittelalter. Eines der frühesten überlieferten Rezepte wurde in einem Kochbuch von 1390 gefunden, verfasst von einem der Köche des englischen Königs Richard II. Der Wortlaut war folgender:

“For To Make Tartys in Applis: Tak gode Applys and gode Spryeis and Figys and reyfons and Perys and wan they are wel ybrayed co-lourd wyth Safron wel and do yt in a cofyn and do yt forth to bake well.”

Zu diesem Rezept gehörten Feigen, Rosinen, Birnen, Safran und natürlich auch Äpfel. Zu seinen Anfängen wurde der Apfelkuchen ohne Zucker zubereitet. Zucker war sehr lange Zeit rar und kostspielig. Auch diente der äußere Teig an sich weniger als essbarer Teil des Kuchens – er war eher eine Hülle (oder im obigen Rezept auch als ‚cofyn‘, also ‚Sarg‘ bezeichnet) für die Füllung.

Der Apple Pie galt für die Engländer als eines der beliebtesten Desserts. Als englische Kolonisten im 17.  Jahrhundert Nordamerika erreichten, brachten sie auch ihre Bräuche und Traditionen in die Neue Welt – der Apfelkuchen war ein wichtiger Teil davon.

Wie sehr die Engländer ihren Apple Pie verehrten zeigt ein Gedicht des Poeten William King (1663-1712).

Apple Pye

Of all the delicates which Britons try
To please the palate of delight the eye,
Of all the sev’ral kings of sumptuous far,
There is none that can with applepie compare.

Vintage Picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (23)

Ich bin sehr dankbar, dass Regina von Birds and Fresia*  diesen bezaubernden Canotier nach meinen Wünschen anfertigte. Sie passte den Hut mit seinem Blütenschmuck an das originale 40er Jahre Kleid an, das ich ebenfalls auf den Bildern trage. Du findest den Online Shop mit ihren liebevoll gestalteten Arbeiten auf Etsy*. 

Ein weiteres Land, das den Apfelkuchen besonders liebt, ist Schweden. Im 18. Jahrhundert war es dort sogar Usus, den Kindern Apfelkuchen als Abendbrot zu bereiten.

Mit seinen Reisen durch neue Länder und dem Erobern neuer Kontinente machte der Apple Pie seinen Weg um die Welt. Auch wenn heute eine große Menge Zucker zum Rezept gehört – der traditionelle Apple Pie ist noch immer ein sehr populäres Gebäck, ob er nun kalt oder warm, mit Eis, Vanillesoße oder pur genossen wird.

Er erinnert uns an die Geschichte unserer Vorfahren, führt uns kulinarisch und gedanklich zurück zu deren einfachen Lebensumständen auf dem Lande. Und er zeigt uns, wie es damals möglich war – mit den wenigen und raren Zutaten, die den Menschen zur Verfügung standen – ein köstliches und kreatives Mahl für die ganze Familie zu kreieren!

Vintage Picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (24)

Vintage Picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (26)

Ich liebe die entspannte, romantische und gemütliche Atmosphäre, die Sophia Molek in unseren Bildern geschaffen hat.  

Vintage Picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (24)

Ich finde, Apple Pie hat so etwas Bodenständiges, Simples. Keine komplizierten Dekore, keine ausgefallene Rezeptur oder Zutaten. Einfaches Obst aus der Natur – vom eigenen Garten oder dem Hof um die Ecke – dazu etwas Mehl und Gewürz und ein wenig Fingerfertigkeit – und schon entsteht ein Gebäck, das den Gaumen erfreut, Bauch und Herz erwärmt.

Ein Gebäck, das mit seiner zuckersüßen Umarmung das herbstliche Wetter gemütlicher, behaglicher werden lässt.

Köstlicher veganer Apple Pie – Rezept

Dieser herrliche Kuchen, den ich für unsere Shooting zubereitet habe (und natürlich auch gemeinsam mit Sophia verspeiste, nachdem die Bilder vollendet waren), ist recht unkompliziert!

Ich bin wahrlich keine Back-Expertin und war doch in der Lage, dieses köstliche Gebäck mit seiner tollen, knusprigen Gitternetz-Optik entstehen zu lassen – also kannst du es allemal!

Zubereitungszeit: 30 Minuten. Backzeit: 35 Minuten. Portionen: 8.

Zutaten für den Teig:
350g Mehl
6 TL Puderzucker
230g Margarine
80ml kaltes Wasser

Zutaten für die Füllung:
1kg Äpfel
2 TL Zimt
1 TL Maisstärke
3 TL Zucker
Vanille-Extrakt

Zum Verzehr:
Karamellsoße
Veganes Vanilleeis (zB. von LUV)

Wie du den Teig zubereitest:

1. Mische Mehl, Puderzucker und Margarine in einer Schüssel, bis es zu einer einheitlichen Masse wird. Füge das Wasser Schritt für Schritt hinzu, sodass der Teig sich verbindet. Falls nötig, nehme noch mehr Wasser.
2. Rolle den Teig zu einer Kugel und lege ihn zugedeckt für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Wie du die Füllung zubereitest:

1. Den Ofen auf 170°C vorheizen. Eine 24cm (ich nutzte sogar gern eine 18cm) – Form mit Margarine einfetten.
2. Die Äpfel schälen, vierteln und in 0,5cm breite Scheiben schneiden. Mit den Gewürzen und der Maisstärke vermengen und in einer Pfanne erwärmen. Lass die Äpfel bei mittlerer Hitze für wenige Minuten garen, bis sich leicht weich werden. Hier kannst du auch gern etwas Karamellsoße hinzugeben!
3. Nun die Füllung vom Herd nehmen.

Tipp: Wie du selbst Karamellsoße zubereitest: Vermenge 200g braunen Zucker, 4TL Sojamilch und 8TL Margarine bei mittlerer Hitze in einer Pfanne. Lass die Mischung eindicken und leicht blubbern, dabei stetig rühren, damit es nicht anbrennt. Vom Herd nehmen. Falls die Soße nach dem Abkühlen etwas fest wird, zur Verarbeitung wieder kurz erwärmen. 

Veganer Apfelkuchen – Zubereitung:

1. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und halbieren.
2. Die eine Hälfte in Größe der Backform ausrollen und in die Form geben. Die Enden können dabei gern etwas höher sein.
3. Fülle den Teig mir der Apfel-Zimt-Mischung.
4. Die andere Hälfte des Teiges ausrollen und in ca. 1cm breite Streifen schneiden. Lege diese in Form eines Gitternetzes auf die Füllung. Hier findest du dafür eine schöne Erklärung.
5. Für den Rand-Dekor Kuchens kannst du mit Teigresten kleine Blätter formen.
6. Das Gitter mit etwas Karamellsoße bepinseln, damit die Oberfläche golden und knusprig wird.
7. Für 35 Minuten backen, bis der Teig schön braun ist. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, kannst du ihn beim Backen mit Alufolie abdecken.

Eine Stunde abkühlen lassen, so ist dein veganer Apfelkuchen einfacher zu portionieren.

Dieses traditionelle Gebäck wird noch köstlicher, wenn du etwas veganes Vanilleeis oder Karamellsoße dazu servierst. Lass es dir munden!

Vintage Picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (2)

Dieses schöne Outfit wurde mir von Topvintage* zur Verfügung gestellt. Ich liebe dessen Einfachheit – ein simpler 50er Jahre Look, zu dem ich auch ein recht natürliches Makeup und eine schlichte Frisur gewählt habe.

Das süße Picknick-Körbchen, die Gläser, Krug und Schalen sowie Holztablett und Stoffservietten wurden uns von der dänischen Interior-Marke Søstrene Grene geschenkt. Diese hat kürzlich einen herrlichen Laden in Leipzig eröffnet. Die Marke wurde in den 1970ern von den Schwestern Anna und Clara gegründet und hat sich auf gemütliche, nostalgische und romantische Produkte spezialisiert – mit viel Liebe zum Detail. 

1950s picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (6)

Ich bin ein absolutes Herbstkind. Ich wurde im Herbst geboren und kann mich mit heißen, sonnigen Sommertagen nicht so recht arrangieren. Ich freue mich sehr über solche kühle und bewölkte Herbsttage, deren frische und klare Luft

1950s picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (6)

Was diese romantischen Bilder so besonders macht

Eine meiner liebsten Fotografinnen, die auch über die Jahre eine Freundin wurde – Sophia Molek – und ich planten ursprünglich ein romantisches, idyllisches und sonniges Spätsommer-Shooting in der Natur rund um Leipzig. Als ich früh aus dem Fenster schaute, liefen jedoch die Regentropfen über die Scheibe und ein grauer Himmel blickte mir entgegen.

Ich bin leider jemand, der mit kurzfristigen Planänderungen nicht sonderlich gut zurecht kommt. Doch kürzlich zog Sophia in eine neue Wohnung, zu der eine traumhafte Dachterrasse mit hölzernem Boden gehört und welche einem herrlichen Ausblick über die Dächer von Leipzig bietet.

Also entschieden wir kurzerhand, unser eigentliches Picknick-Shooting in ein nachmittägliches, gemütliches Kaffeetrinken in ihrem Zuhause und auf ihrer Terrasse werden zu lassen – so konnten wir jederzeit nach Drinnen gehen, sobald der Regen zu stark werden sollte.

Vintage Picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (28)

Du wunderschöne, alte Geschirr war im Besitz einer Freundin meiner Tante, die es eigentlich entsorgen wollte. Meine Tante konnte das Porzellan glücklicherweise vor dem Wegwurf retten und gab es in meine Hände.

In meinem Beitrag „Boten aus der Vergangenheit“  habe ich damals über diesen Zuwachs berichtet. 

Vintage Picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (29)

Die Bilder entstanden zwischen Lachen über die Umstände, etwas Verzweiflung und der Frage, wie wir bei strömendem Regen ordentliche Bilder ablichten sollen, meinen eigenartig aussenden Versuchen, mit Hilfe einer Plastiktüte den Strohhut auf meinem Kopf vor dem Wasser zu schützen, und zahlreichen Tassen Kaffee, um uns aufzuwärmen und die gute Stimmung aufrecht zu erhalten.

Letztendlich werden doch solche Shootings zu schönen Erinnerungen an einen Tag, der so ganz anders wurde als erwartet, und Bilder, die aufgrund dessen sehr besonders wurden.

Sophia dachte bisher gar nicht daran, auf ihrer neuen Terrasse Bilder zu machen (danke liebe Anne für die tolle Idee!), und letztendlich wurde dieser „Kompromiss“ zu einer ganz bezaubernden Kulisse.

Danke liebe Sophia, dass du immer wieder eine Quelle der Inspiration und Kreativität für mich bist.

Ich hoffe, wir konnten dir ein wenig kulinarische, gemütliche Inspiration für den anstehenden Herbst liefern. Ob mit oder ohne Regenwetter, doch definitiv mit einem guten, alten „Apple Pye“.

Vintage Picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (24)

Vintage Picnic - Delicious vegan apple pie - köstlicher veganer Apfelkuchen (2)

 

 

*Informationen zum verwendeten Affiliate Link findest du unter meinen Vintage Shopping Tipps

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentieren