Retro Charme und Kreatives auf den Designer’s Open

28. Oktober 2014

Schmuckstücke. Architekturentwürfe. Retro Mode. Industriedesign. Elektroräder. Upcycling Ideen. Inneneinrichtung. Neue Technologien. Networking. Workshops. Und. Und. Und.

Die Designer’s Open in Leipzig sind nach über zehn Jahren zum internationalen Anziehungspunkt für zahlreiche Interessierte und Aussteller, Forscher und Entwickler der Kreativbranche geworden. In der ganzen Stadt finden ein Wochenende lang Events und Märkte rund um das Thema ‚Design‘ statt. Höhepunkt der Veranstaltung ist dabei die große Schau unter der gläsernen Kuppel auf dem neuen Messegelände.

Retro Vintagemädchen Designer's Open

Genau dort habe ich mich auf die Suche gemacht nach tollen Inspirationen und schönen Ideen rund um das Thema Retro und Vintage. Ich habe mir die Messe, zugegeben, etwas umfangreicher und größer vorgestellt. Der Vorteil war dadurch jedoch, dass man sich einen guten Überblick über die Schausteller machen konnte.

Ich nehme euch mit auf einen entspannten und faszinierenden Rundgang durch die Messehalle.

Aussteller auf den Designers Open

Delieta

Zunächst habe ich den Stand von ‚Delieta‘ gefunden. Sie haben mich eingeladen, einen Blick auf ihre Produkte zu werfen, und da kann man natürlich nicht ‚Nein‘ sagen :))

‚Delieta‘ steht abgekürzt für ‚Deine Lieblingstasche‘. Karin und Peter Ladzik haben 2012 ihr Label gegründet. Ihr Ziel ist es, individuelle und für den einzelnen Kunden passend zusammenstellbare Handtaschen zu produzieren. Es ist wirklich beeindrucken, was die beiden in zwei Jahren bereits auf die Beine gestellt haben.

Bei ‚Delieta‘ stehen drei Grundmodelle zur Auswahl. Die ‚Elegance‘ ist eine etwas größere Handtasche im Business-Chic, die ‚Delieta Mini‘ ein süßes Modell für den Alltag und das Ausgehen am Abend, während die ‚Delieta soft‘ mit ihrem moderneren Design besonders jüngere Frauen ansprechen soll.

Retro Vintagemädchen Designer's Open

‚Nie wieder Tasche umpacken‘ ist das Motto, und klingt auch für mich sehr sympathisch. Ich bin allgemein kein großer Handtaschen Fan und schon schnell mal überfordert, wenn man Schrank an verschiedenen Modellen überquillt. Dafür bietet ‚Delieta‘ eine kreative Lösung. Frau kauft sich eines (oder mehrere) der drei Modelle und kann nach Belieben die verschiedenen Hüllen mit Hilfe von Druckknöpfen anbringen und wechseln.

Retro Vintagemädchen Designer's Open

Zu jeder der drei Taschen kann Frau sich zwischen bis zu 60 verschiedenen Designs entscheiden, die online unter Delieta.de zu erwerben sind. Ob nun Leder- oder Kettenhenkel, blau, rot, oder schwarz, mit Strasssteinchen, Schmuckbrosche oder geradlinig und schlicht. Für jeden Gusto bieten die Unternehmer ein umfangreiches Sortiment an Farben und Mustern. Übrigens werden all diese von Frau Ladzik selbst entworfen, in ihrer Berliner Designwerkstatt und Ideenschmiede.

Mir haben auch so einige Modelle besonders gut gefallen, dass ich doch überlegt habe, mir mal wieder eine schicke Handtasche für den Abend zuzulegen. Auch einige tolle klassische Motive waren dabei. Na, welche von denen gefällt euch am besten?

Retro Vintagemädchen Designer's Open  Vintagemödchen Retro Designer's Open

Vintagemädchen Retro Designer's Open  Retro Vintagemädchen Designer's Open

Was ich an dem Unternehmen der Ladziks besonders sympathisch finde, ist das Konzept, für junge Designer eine Plattform zu bieten, um bekannter zu werden und ihre Entwürfe auf Handtaschen-Modellen umzusetzen. Ein wunderbares Beispiel dafür ist die junge Künstlerin Eva-Marie Loesgen. Sie zeichnet wirklich zauberhafte Bilder und Kolorationen in Miniatur, das mit liebevoller Kleinarbeit und wahnsinnig viel Hingabe zum Detail.

Eva-Marie Design

Eva-Marie bezeichnet ihren Stil als comicartig, expressiv, mit einem Hang zu naiver Malerei. Ihre Werke sind nicht nur in Postkarten-Form oder als Drucke zu erwerben. Ganz besonders außergewöhnlich finde ich ihre Kleidungsentwürfe. Hier seht ihr die Künstlerin (Mitte) mit ihren Freundinnen Martha Maria und Rute in ihren eigenen Kreationen auf der Messe.

Designer's Open Retro Vintagemädchen

Weitere Projekte von Eva-Marie Design sind Kinderbücher, Designfolien für beispielsweise Kaffeeautomaten (wer hat schon eine individualisierte Kaffeemaschine?), Handyhüllen, Sportschuhe, und, und, und. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Eva-Maries Lieblingsmotive sind Gesichter und Stadtansichten. Sie freut sich auch sehr über persönliche Anfragen und individuelle Anfertigungen. So kann man in Kooperation mit ‚Delieta‘ beispielsweise seine eigene Berlin- oder Hamburg-Reisetasche herstellen lassen und hat seine Heimatstadt überall auf der Welt bei sich.

Retro Vintagemädchen Designer's Open  Retro Vintagemädchen Designer's Open

Besonders beeindruckt hat mich dabei, dass Eva-Marie all ihre Projekte allein umsetzt. Im Gespräch mit ihr merke ich sofort, wie viel Herzblut in ihre Kunst fliest. Wer mehr von ihr sehen möchte, kann auf diesen Seiten stöbern: Eva-Marie-Design.de und Eva-Marie bei Facebook. Außerdem führt sie eine kleine Boutique in Siegburg, in der man gemütlich stöbern und ihre Kreationen erstehen kann.

Lili’s Loft

Eine weitere Künstlerin, die wundervolle Stücke vorgestellt hat, ist Eva Areizaga. Die in Frankfurt lebende Spanierin hat das Label ‚Lili’s Loft‘ gegründet und stellt einzigartige Accessoires sowie Deko-Objekte im Vintage Stil her. Sie selbst beschreibt ihre Produkte so: ‚My collections are my journeys through life. I invite you to travel with me.‘

Designer's Open Retro Vintagemädchen  Designer's Open Retro Vintagemädchen

Alle Artikel sind Unikate und werden von Hand gefertigt. Die Materialien kommen aus aller Welt. Dabei benutzt Eva beispielsweise japanisches Origami Papier, um Teelichter, Laternen oder Notizbücher zu verschönern. Feminin-verspielte Stoffe lässt sie sich aus England liefern. Mit deren besonderen Retro Mustern werden sie zu Geldbörsen oder Handyhüllen verarbeitet.

Designer's Open Retro Vintagemädchen

Mich haben ihre Kreationen so begeistert, dass ich selbst zuschlagen ‚musste‘ und mir dieses wunderschöne Portemonnaie mitgenommen habe. Ihre Produkte findet ihr online, unter Lilisloft.com.

Feinschliff Leipzig

Auch im Bereich Möbelgestaltung habe ich ein besonderes Highlight auf den Designer’s Open entdeckt. Anu Neumann und Ute Schmidjörg von ‚Feinschliff Leipzig‘ geben alten Einrichtungs-Objekten einen neuen Glanz.

Designer's Open Retro Vintagemädchen

Dafür kaufen sie alte Möbelstücke und arbeiten diese liebevoll auf. Mit Hilfe von wunderbar gestaltetem Papier werden abgenutzte Schränke, alte Stühle, Schatullen oder Garderoben zu neuer Schönheit gebracht. So ist auch jedes Teil ein Einzelstück. Man kann die Künstlerinnen übrigens auch in ihrem Leipziger Atelier besuchen und seine alten Objekte zum Aufpeppen vorbeibringen.

Ein Mal im Monat findet dort ein verkaufsoffener Tag statt. Falls euer Interesse geweckt ist, schaut doch mal unter Feinschliff-Leipzig.de nach!

Designer's Open Retro Vintagemädchen

Vecona Vintage

Zum Abschluss meines Rundgangs mit euch durch die Messe habe ich noch ein letztes Schmuckstück parat. Auch die Retro-Kleider Marke ‚Vecona Vintage‘ war in Leipzig vor Ort! Schon von Weitem haben mich die wunderbaren Blusen und Retro-Kleider angelächelt.

Designer's Open Retro Vintagemädchen

Unter dem Motto ‚Bei mir bist du schön‘ entwerfen die Designer Janet Seifert und Kai Unger seit 2009 traumhafte Vintage Mode im Stil der 20er bis 40er Jahre. Ihr Modelle werden aus hochwertigen Materialien und in liebevoller Handarbeit produziert. Mit den Stücken von Vecona Vintage sind Mann und Frau immer elegant und stilvoll gekleidet. Ihr könnt die Marke auch online unter Vecona-Vintage.com besuchen.

Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, wie wichtig es ist, mit wie viel Hingabe ein junges Unternehmen aufgebaut werden muss. Diese Überzeugung vom eigenen Produkt und diese Leidenschaft für das, was sie tun, zeigen all diese Gründer und Künstler bei den Designer’s Open. Ich fand es wirklich spannend, die Gesichter hinter den verschiedenen Ideen und Namen kennenzulernen.

Es ist inspirierend und macht Mut, selbst immer an seine Träume und Ziele zu glauben.

Mit all diesen Gedanken im Kopf verlasse ich die Designer’s Open 2014. Ich bedanke mich für die tollen Gespräche wünsche allen auf ihrem weiteren Weg viel Kraft und Erfolg.

Retro Designer's Open Vintagemädchen

Eva-Marie Design.

Das könnte dir auch gefallen

9 Kommentare

  • Antworten Laura Schmitz 28. Oktober 2014 at 10:09

    Das sind ja tolle Bilder und man kommt sich irgendwie vor wie in einer ganz anderen Welt. Ganz tolle Eindrücke und die Kleider sind der Hammer :)

    Liebe Grüße Laura vom

    http://streuselsturm.blogspot.de/

  • Antworten Mella Sophie 28. Oktober 2014 at 10:59

    Schöner Artikel und echt schöne Bilder :)

    ich habe leider immer Probleme dein Blog zu laden :(

    Liebe Grüße, Mella Sophie
    von http://sophieoriginals.blogspot.de/

  • Antworten stachelbeerchen 28. Oktober 2014 at 11:10

    Wow das ist ein richtig schöner Bericht.
    Ich muss sagen die gelbe Tasche sieht an dir am besten aus und die Sachen von Vecona Vintage sind ja mal richtig schick!

    Ich bin allgemein nicht so der Fan, aber die Sachen sind trotzdem total hübsch!
    Grüße von der Beere
    http://stachelbeerchenswunderland.blogspot.de/

  • Antworten Lina 28. Oktober 2014 at 16:31

    Jetzt bin ich traurig, dass ich nicht da war! Aber irgendwie hats nicht gepasst.
    Die Möbel von Feinschliff Leipzig sind ja toll – ich werde gleich mal auf der Website stöbern gehen.

    http://notestoherself.de/

  • Antworten Marina 28. Oktober 2014 at 17:20

    Oh wow! Sehr schöne Bilder einer offenbar wunderbaren Veranstaltung! Danke Dir für die Einblicke, ich bin ja fast etwas neidisch! Nächstes Mal bin ich hoffentlich auch dabei!
    Liebe Grüße an Dich,
    Marina
    http://meinvorgestern.de/

  • Antworten Kathrin 28. Oktober 2014 at 17:41

    Ein sehr gelungener Artikel!
    Du hast sehr schön be-/geschrieben und tolle Fotos gemacht!
    ich bekomme direkt Lust auf eine neue Tasche :)

  • Antworten Vintagemädchen 28. Oktober 2014 at 18:51

    Vielen Dank für eure positiven Kommentare! Ich freue mich sehr.
    Ich muss aber hinzufügen, dass die Ausstellung auf der Messe nicht sehr groß war, so sind die wichtigsten Vintage Highlights auch hier zu finden.

    Wer nächstes Jahr Begleitung sucht, der kann sich zu gegebener Zeit gern wieder melden, so verpassen wir dann auch nichts! :))

    Ganz liebe Grüße zurück!
    Victoria

  • Antworten Farina 28. Oktober 2014 at 19:16

    Die Idee von der Tasche mit den wechselbaren Hülle ist mega cool, ich hasse es nämlich die Tasche zu wechseln und mein ganzes Zeug umpacken zu müssen 😀 und den super bunten Sessel find ich auch toll ♥
    Liebst,
    Farina

  • Antworten Designers Open 2014 | Eva Marie Lösgen 17. Oktober 2015 at 0:50

    […] vintagemädchen […]

  • Kommentieren