Bezaubernder Retro Schmuck von Fräulein Wildkirsch

19. Februar 2015

Retro Schmuck

Jedes Mal, wenn ich dem Label im Internet einen Besuch abstatte, ertappe ich mich mit ‚Schmacht‘, ‚Seufz‘ und ‚Oh wie ist das schön!‘ – Ausrufen.

Retro Schmuck von Fräulein Wildkirsch

Fräulein Wildkirsch (zum Dawanda-Shop*) ist ein junges Unternehmen aus dem Herzen Braunschweigs, welches wunderschönen mädchenhaften, filigranen und zarten Retro Schmuck herstellt. Alles absolute Lieblingsstücke, und das immer einen Hauch Retro.

Hinter dem fruchtig-süßen Namen steckt das junge Ehepaar Anna und Steve, welches mit viel Liebe und Herzblut ein sehr erfolgreiches Projekt auf die Beine gestellt hat. Mit ihrer Arbeit wollen sie ‚jedes Fräulein in einen wahren Augenschmaus verwandeln‘.

Ich bin sehr glücklich, dass ich meiner Neugier nachgehen konnte, um einen meiner liebsten Schmuckhersteller mit Fragen zu löchern. Sie haben mir erzählt, wie sie zu dem zauberhaften Namen gekommen sind, welche Künstler sie selbst besonders schätzen, und was ihre Arbeit so besonders macht.

Was für eine Entstehungsgeschichte steckt hinter ‚Fräulein Wildkirsch‘? Und was hat euch zu dem süßen Namen gebracht?

Ich (Anna) mache ja – eigentlich schon seitdem ich denken kann – Schmuck. Mein erstes Armband habe ich mir bereits im Kindergartenalter aus kleinen Glasblütenperlen gebastelt, die ich von einer Nachbarin geschenkt bekam.

Seitdem zieht sich diese Leidenschaft wie ein roter Faden durch mein und später dann auch durch Steves Leben. Für die Namens-Wahl haben wir eine halbe Ewigkeit gebraucht. Ich wollte unbedingt etwas mit ‚Kirschen‘ in Kombination mit ‚Fräulein‘. Mein Geburtsname ist Wischnewski, welcher auf Deutsch die Bedeutung ‚Kirschblüte‘ hat. Somit ist die Kirsche von jeher tief mit mir verwurzelt. Aber es war gar nicht so einfach, da etwas Eingängiges und Wohlklingendes zu finden.

Retro Schmuck

‚Cherry Love‘ – passt perfekt zu Fräulein Wildkirsch!

Gibt es bestimmte Künstler oder Modeikonen, die euch zu euren Kreationen inspirieren? Oder entstehen die Ideen beim Stöbern nach neuen Schmuckteilen?

Ich lasse mich immer von den alten Fundstücken inspirieren und versuche dann einfach, das Bestmögliche heraus zu kitzeln. Beim Einkauf der kleinen Schätzchen bekomme ich immer eine Flut von Bildern in meinen Kopf, was man alles Schönes damit anstellen könnte. Da muss ich mich immer arg beherrschen, dass ich nicht zu viel einkaufe. Mein Fundus platzt eh schon aus allen Nähten… :))

Was unterscheidet Fräulein Wildkirsch von anderem Schmuck?

Dass in diesen Schätzchen unser Herzblut und unsere ganze Leidenschaft steckt und in Verbindung mit den alten Vintage Fundstücken ist das einfach eine einzigartige Kombination!

Was ist für euch die perfekte Musik zum Arbeiten? Könnt ihr uns dabei etwas empfehlen?

Oh ich liebe Kitty, Daisy und Lewis ja sehr. Die bringen uns hier regelmäßig in Schwung!

Ich habe einmal reingehört und bin total angetan von der Musik im 50er Jahre Stil. Während des Schreibens sitze ich hier im Café und wippe beim Hören dieses Songs fröhlich mit den Füßen mit. Würde der Retro Schmuck von Fräulein Wildkirsch nicht auch perfekt zu Kitty und Daisy passen? 

Ihr verwendet viele Originalstücke aus den 40er bis 60er Jahren. Woher bekommt ihr diese denn? Ist jedes eurer Schmuckstücke auch ein Unikat?

Einen Teil finden wir auf Flohmärkten (eine große Leidenschaft von uns) und die anderen Quellen sind ein wohl gehütetes Betriebsgeheimnis. Die Emaille-Blüten Ketten sind jede für sich einzigartig und werden so auch nur ein einziges Mal von uns gefertigt.

Die Ohrhänger* dagegen entstehen in sehr kleinen Auflagen. Die Steine unterscheiden sich durch ihr hohes Alter und durch die früheren Fertigungsprozesse alle ein kleines bisschen voneinander. Jedoch ist dieser Unterschied ist sehr minimal. Auf jeden Fall schlummert in jedem einzelnen Schätzchen ein kleines Stück Geschichte.

Retro Schmuck Vintagemädchen

Eine Emaille-Blüten Kette mit Pünktchen.

Retro Schmuck

An diesem Arbeitsplatz lassen Anna und Steve ihrer Fantasie freien Lauf.

Ihr verkauft ja auch sehr aufwendige Teile. Ist es schwer, Schmuckstücke, an denen man besonders lange sitzt, dann hergeben zu müssen? Entwickelt man vielleicht auch eine Art Beziehung zu den Objekten?

Oh ja! Vor allem bei den aufwendigen Ketten* muss ich immer arg an mich halten, sie nicht selbst zu behalten. Aber ich weiß ja, dass sie in gute Hände gelangen. Wenn ich dann die Bilder unserer glücklichen Kundinnen sehe, freut mich das natürlich doppelt!

Was für Schmuck mögt ihr persönlich besonders gern?

Wir haben eine absolute Lieblings-Schmuckdesignerin. Steve trägt ausschließlich Retro Schmuck von ihr und ich kombiniere ihn noch mit ein Paar Teilchen von uns und ein paar Flohmarkt-Funden. Und zwar ist das die wundervolle Alexandra von Schade. Du findest sie hier: VonSchade.de.

Ihr arbeitet zu zweit. Gibt es da eine bestimmte Arbeitsteilung? Aufgaben, die der eine besonders gern macht, der andere eher weniger?

Ja, auf alle Fälle. Steve ist vor allem für die Fotos zuständig. Dafür habe ich absolut nicht das Know-How und die nötige Geduld. Außerdem ist er das ‚Mädchen für alles‘ wenn es brennt, und ich bin dann für den ganzen Rest verantwortlich.

Retro Schmuck Vintagemädchen

‚Frühlings-Rausch‘ nennen sich diese süßen Ohrstecker.

‚Müsst‘ ihr denn auch regelmäßig Familie und Freundinnen mit eurem Retro Schmuck ausstatten? Sie sind doch bestimmt begeistert von euren Arbeiten!

Ohja natürlich! Bei Geburtstagen wird regelmäßig unsere Werkstatt ‚gestürmt‘. Aber es ist ja auch wirklich praktisch, gleich jemanden zu Hand zu haben, der einem den Schmuck ganz auf seine Wünsche anpasst!

Frage an Steve: Achtest du auch als Mann durch deine Arbeit darauf, was Frauen für Schmuck tragen? Bekommt man da nach einiger Zeit ein Auge dafür, was zu wem am besten passt?

Ich hatte schon immer ein Gespür für harmonische Zusammenstellungen. Aber durch die Arbeit achtet man natürlich verstärkt darauf.

Retro Schmuck herzustellen ist ja eine sehr kleinteilige und filigrane Arbeit. Dafür braucht man viel Fingerspitzengefühl, Ruhe und Konzentration. Was ist denn privat euer liebster Ausgleich zur Arbeit? Braucht ihr dann auch mal viel Bewegung und Action? 

Ach, wir sind beides so zwei kleine Pruckler (Anm. Vintagemädchen: Süßes Wort – vermutlich so etwas wie ‚Bastler‘, ‚Liebhaber von filigranen Arbeiten‘? :)). Unsere beiden Kinder (Annelie, 5 und Lisbeth, 3) halten uns im Alltag schon genug auf Trapp. So sind wir ganz froh, als Ausgleich zu den beiden eine etwas „ruhigere“ Arbeit zu haben.

Retro Schmuck

‚Rainy Day‘ – mit vergoldeten Regenschirmchen.

Gibt es denn jemanden, den ihr sehr gern mal mit euren Kreationen schmücken würdet?

Hach, ich mag ja die Lena Hoschek so! Das wäre natürlich eine Krönung vom Feinsten.

Was ist für euch das Einzigartige, Besondere an eurer Arbeit? Würdet ihr die Arbeit mit ‚Fräulein Wildkirsch‘ als euren Traumjob bezeichnen?

Definitiv ja! Es wäre unser absolutes Glück, wenn es einfach so weiterlaufen würde wie bisher. Das Besondere daran ist einfach, seinen Traum zu leben und sein eigener Herr zu sein.

Und zum Abschluss: Wir sind glücklich, dass…

…wir leben können, was wir lieben!

Retro Schmuck

Wunderschöne Vintage Kette ‚Spitzen-Blüte‘.

Lieben Dank ihr beiden, für den faszinierenden Einblick in eure Arbeit Ein sehr sympathisches, junges Paar, das seine ganze Leidenschaft in das steckt, was zugleich ihre Arbeit und ihr größter Traum ist. Sie haben ihre große Liebe zum Retro Schmuck zu ihrem Beruf gemacht. Anna und Steve sind ein wunderbares Vorbild für alle von uns, die ebenfalls ihre eigenen Träume verwirklichen wollen.

Ich freue mich weiterhin über tolle, neue Kreationen von euch. Und ich drücke natürlich die Daumen, dass Lena Hoschek eines Tages eure beste Kundin wird. ;))

Wenn du von Fräulein Wildkirsch ebenfalls nicht genug bekommen kannst, dann findest du Fräulein Wildkirsch hier in ihrem Online Shop*.

Viel Spaß beim Stöbern (und Schmachten)!

Retro Vintagemädchen

‚Cherry Love‘ – Ein Retro Traum mit echten Perlen.

Weitere Beiträge und Empfehlungen zu tollen Vintage Shops findet ihr hier:

Interview mit Madame Louflée
Dawanda Markt Berlin – Treffen der Kreativen
Zauberhafte Retro Ohrringe von Fräulein P.
Schöne Retro Möbel
Victoria – Vintage Blog Vintagemädchen

 

*Informationen zu den im Beitrag verwendeten Affiliate Links findest du unter meinen Shoppingtipps.

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten Judith Scheuren 19. Februar 2015 at 13:50

    Oh wow da sind wirklich ein paar schöne Stücke dabei! 🙂

    Lieben Gruß 🙂

    http://youditit.blogspot.be/

  • Antworten Laura Schmitz 19. Februar 2015 at 13:57

    Oh wie schön 🙂 Ich selbst bin ja auch eine Hobby-Schmuck-Bastlerin und immer auf der Suche nach neuen Ideen und Anregungen. Das sind wirklich tolle und einzigartige Stücke.

    Liebe Grüße Laura vom

    http://streuselsturm.blogspot.de/

  • Antworten Linda 19. Februar 2015 at 14:23

    Die Perlenkette ist wirklich schön <3

    Liebst, Linda

  • Antworten Kathie 19. Februar 2015 at 15:50

    Echt schöne Sachen ich finde es toll, wenn man so ein Hobby hat 🙂
    Liebe Grüße, Kathie <3
    mondexrose.blogspot.de

  • Antworten Plauener Spitze: Einzigartige Eleganz und jahrhundertealte Tradition | mode.everkiosk.com 18. Juni 2015 at 16:10

    […] Blau, Weiß – Der Marine Look Bezaubernder Retro Schmuck von Fräulein Wildkirsch Vintage Look mit wenig Geld […]

  • Antworten Gut behütet – anmutiger Retro Kopfschmuck von Tate Millinery | mode.everkiosk.com 18. Juni 2015 at 16:10

    […] Retro Schmuck von Fräulein Wildkirsch Wie du mit wenig Geld einen tollen Vintage Look kreierst Rot, Blau, Weiß […]

  • Antworten Julia 23. Januar 2016 at 22:14

    Toller Schmuck. Besonders die Ohrringe mit den Regenschirmen find ich total coooooooooool 🙂 Ich will die auch 🙂

    Lieben Gruß
    Julia

    • Antworten Vintagemaedchen 23. Januar 2016 at 22:21

      Liebe Julia,

      die Ohrringe mit den Regenschirmen haben mir auch besonders gut gefallen :))

      Liebste Grüße,
      Victoria

    Kommentieren