Treffen der Vintage Ladies – Aus der virtuellen in die reale Welt

20. Juli 2015

Ein Leben in der virtuellen Welt

Durch die sozialen Netzwerke kann man sich mittlerweile mit aller Welt verbinden. Hunderte Facebook Freunde sind keine Seltenheit mehr. Künstler, Fotografen, Privatpersonen auf Instagram, deren Leben man durch ihre Bilder nachvollziehen kann, ohne diesen Menschen am anderen Ende des Kontinents je begegnet zu sein.

Es gibt unzählige Blogger, deren Fotos und Beiträge man regelmäßig bestaunt, und so an deren Alltag teilhat, obwohl sie von unserer eigenen Existenz meist gar nichts wissen. Sie sind ein Beispiel von vielen, das zeigt, wie nah man sich durch das Internet kommt, und doch ist man den realen Menschen so fern.

Vintage Ladies beim Vintage Sommerfest Vintage Ladies in Frankfurt

Ich habe es genossen – Die Vintage Ladies endlich live zu sehen!

Natürlich bin ich der heutigen Technik sehr dankbar, ohne die wir kaum noch leben könnten. Und doch finde ich es bedauerlich, dass echte Begegnungen und persönliche Bekanntschaften durch die Online-Welt oftmals ersetzt werden.

Wir kennen die Menschen hinter den Bildschirmen, aber irgendwie auch nicht. Das Internet gibt uns die Möglichkeit, uns so darzustellen, wie wir uns selbst gern sehen. Oder wie andere uns sehen sollen.

Wir können uns schreiben, texten, verlinken, alles mögliche. Aber es gibt so viele Dinge, die mir persönlich dabei fehlen. Der Blickkontakt, das Gespräch, einfach die Stimme des anderen zu hören und dessen Mimik und Gestik zu erleben, ohne hinter einen Bildschirm gesperrt zu sein.

Großes Treffen der Vintage Ladies beim Vintage Sommerfest in Frankfurt

Vintage Sommerfest

Das war einer der Gründe, warum es mir so wichtig war, mich auf den langen Weg von Leipzig nach Frankfurt zum Vintage Sommerfest zu machen. Ich kannte all die wunderbaren Vintage Ladies schon – irgendwie – eben von der virtuellen Welt.

Geschrieben haben wir uns alle schon öfter. Das ist auch das Schöne in der Vintage Szene. Sie ist nicht so groß, und so ist auch gerade der Kontakt unter Designern oder Bloggern oft sehr eng und der Austausch rege.

Man kennt sich eben. Man schätzt sich, verfolgt die Arbeit des anderen und schnattert gerne über dies und jenes. Schon über das Internet habe ich viele der Ladies zu schätzen gelernt. Doch nach Monaten von Online Kontakten war es wie eine Erlösung, all die tollen Menschen auch einmal live vor sich zu haben.

Miss Van Dal Vintage Sommerfest Vintage Ladies

Miss Van Dal als Stylingfräulein beim Vintage Sommerfest. Auch mir hat sie wundervoll die Haare gemacht.

Styling von Miss Van Dal Vintagemädchen Vintage Ladies

Es begann damit, dass ich von der wunderbaren Miss Van Dal einen Schlafplatz angeboten bekam. So bestieg ich den Bus und fuhr fast sechs Stunden in eine Stadt, die mir so fremd ist, um Menschen zu treffen, die ich alle noch nie gesehen hatte. Für mich schon ein kleines Abenteuer!

Aus dem Bus auszusteigen und der freudestrahlenden, froschgrün gekleideten Lady das erste Mal wahrhaftig in die Augen zu blicken war einfach so schön! Wir haben bis in die Nacht geplappert, am liebsten noch bis zum nächsten Morgen. Wir hatten uns so viel mitzuteilen, obwohl wir uns auch schon im Laufe der letzten Monate so viel geschrieben hatten.

Aus Online Kontakten werden Stimmen, Mimiken, Gestiken

Meine Aufregung vor dem Vintage Sommerfest war demnach besonders groß. Dort würde ich noch mehr von ihnen treffen – Christin von Vintaliciously, mit der ich mich schon länger über dies und jenes zum Thema Bloggen ausgetauscht hatte. Marina von meinvorgestern., die all dies mit viel Liebe organisiert hat.

Peaches Belvedere, nach deren Shopping-Tipps auf ihrer Website mich schon zu einem kompletten Vintage Look inspirierten, oder die liebe Madame LaBizarre, die sogar schon in Leipzig zum Wave Gothic Treffen weilte, ohne, dass wir uns dabei über den Weg liefen.

Und ich kann sagen, es war so wunderbar! Auch wenn man sich vorher noch nie gesehen hat, fühlt man sich trotzdem miteinander verbunden.

Vintage Ladies auf dem Vintage Sommerfest

Wir haben die Zeit genutzt und gemeinsam so viele Bilder wie möglich gemacht. Später können wir uns sie anschauen und denken „ach wisst ihr noch, damals…beim ersten Sommerfest!“

Man hat ja immer so seine Vorstellungen. Wie sich jemand bewegt oder spricht. Aber es war schon verrückt, auf einmal die Stimmen der anderen zu hören. Die liebe Miss Van Dal wirkt auf ihren Bildern immer sehr distinguiert, elegant, fast divenhaft. Eine Inszenierung für die Fotografien, keine Frage.

Aber diese stolze Lady auf einmal live zu treffen, wie sie quietschvergnügt vor sich hin plapperte, kein Blatt vor den Mund nahm und lachte und feixte, war schon verrückt. Wie man sich doch in seinen Vorstellungen täuschen kann!

Gefreut habe ich mich auch sehr über Karen von Tate Millinery. Ein Interview habe ich mit ihr schon geführt – aber eben per E-Mail. Dabei liebe ich es so, die Menschen hinter den Produkten persönlich zu treffen. Das gibt dem Ganzen noch einmal eine ganz andere Ebene, und nun weiß ich, wessen Herz dahinter steckt, wenn ich ihr süßes Hütchen stolz durch die Stadt trage.

Vintage Ladies Tate Millinery und Miss Lovett

Karen von Tate Millinery und Deborah von Miss Lovett.

Tate Millinery

Beschwingt von all den positiven Erfahrungen, müde, aber sehr glücklich habe ich den Heimweg nach Leipzig angetreten. Wie schön, nach so langer Zeit sich endlich mal direkt vor Augen zu haben. So ganz in Echt, in 3D.

So schön die stark vernetzte Technikwelt heute auch ist. Es geht nichts über einen echten Plausch bei Kaffee und Kuchen. Mädchentratsch über die Herren der Schöpfung, Hochzeitspläne, Cupcakes, Frisuren, die neuesten Retro Kleider. Sich bei der Anprobe im Laden Peggy Sue zu beraten, anstatt online gemeinsam zu grübeln, ob einem ein Kleid stehen würde oder nicht.

Einfach gemeinsam da zu sein, irgendwo, und zu genießen.

So fern und doch so nah.

Wunderbare Rückblicke auf das Vintage Sommerfest selbst findest du auf den Blogs von meinvorgestern., Vintaliciously und Peaches Belvedere. Lieben Dank an die drei auch für die Bilder!

Vintage Sommerfest Vintage Sommerfest Kaffee Kuchen

Links die Vintage Ladies in Red Daisy May und Madame LaBizarre, rechts Marina und Jannis, welche gemeinsam mit Peggy Sue die Organisatoren waren.

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  • Antworten Ladies & Gents 21. Juli 2015 at 11:25

    Ach wie schön! Tolles Fotos. Schöner Beitrag 🙂 Jetzt bin ich aber noch etws trauriger, dass ich dieses Mal nicht dabei sein konnte. Hätte euch auch alle sehr gerne mal im echten Leben kennen gelernt. Übrigens findet ich, dass Karen von Tate Millinery ohne jegliche Veränderung sofort bei Downton Abbey mitspielen könnte 😀

    • Antworten Vintagemädchen 21. Juli 2015 at 11:27

      Liebe Franka,

      das wird definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein! Du hättest ja auch aus Hamburg noch einmal einen weiteren Weg, das ist schon nicht ohne. Ja, die Karen sieht wirklich sehr authentisch aus, da hast du recht! 🙂

      Liebste Grüße und ganz bestimmt bis bald!
      Victoria

  • Antworten Peaches 21. Juli 2015 at 18:26

    Sehr schöner Beitrag! Hab mich auch wahnsinnig gefreut, Dich endlich mal kennenzulernen! <3

  • Antworten Vintage Weihnachten - 8 nostalgische Empfehlungen 17. Mai 2016 at 16:40

    […] Vintage Lady liebt es, in der kalten Jahreszeit zauberhaften Kopfschmuck zu tragen. Aber nicht immer nur, […]

  • Antworten Emma Stickel 18. Juli 2017 at 23:44

    Hallo Vintage Maedels ich finde Eure Seite super ! Gestern habe ich mich naeher mit Vintage auseinander gesetzt .
    Ich leite eine Spa Abteilung in einem Hotel , das ziehmlich Vintage ist . Es ist das Hotel Becker in Bad Laer .
    Nostalgische Raeume , die regelrecht zu einer Vintage -Maedels Night einladen . Mal so ein richtig cooles und LifeStylisches
    Vintage Wochenende mit allem was dazu gehoert. Ich bin Kosmetikerin und Musical- Stylistin – Visagistin . Die 20er und 70er Jahre ziehen mich besonders an . La Boeheme entspricht meinem Naturell . Wie waere es wenn wir gemeinsam ein Vintage Wochenende im Hotel Becker Vintage Style in Bad Laer ( Naehe Osnabrueck ) organisieren . Mit allem was Vintage Maedels Spass macht . LifteStyle , Wellness, Beauty , Styling und ein tolles Dinner zum Ablschluss ….

    Ich bin gespannt auf Eure Nachricht !!!! Herzliche Gruesse von Emma ( La Boheme )

    • Antworten Vintagemaedchen 19. Juli 2017 at 18:29

      Hallo liebe Emma,

      vielen Dank für deine Nachricht!

      Möchtest du mir einfach eine Mail an info@vintagemaedchen.de mit deinen konkreten Ideen / Vorschlägen senden? Da können wir sicher besser kommunizieren. :))

      Liebe Grüße aus Leipzig,
      Victoria

    Kommentieren